1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Konkurrenz für Lieferando und Gorillas: Kommt Lieferservice DoorDash nach Deutschland?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein DoorDash-Fahhradkurier fährt mit einem Fahrrad auf einer Straße und trägt einen DoorDash-Rucksack.
Der Lieferservice DoorDash sucht Personal für Berlin. © Richard B. Levine/IMAGO

Der Lieferservice DoorDash sucht derzeit Mitarbeiter in Berlin. Mit dem Markteintritt wäre der Anbieter Konkurrenz für Lieferando, Uber Eats und Delivery Hero.

Köln/Berlin – Die Konkurrenz für die Lieferservices in Deutschland wächst. Nachdem erst kürzlich Uber angekündigt hatte, seinen Lieferservice Uber Eats nach Deutschland zu holen, soll nun der nächste Anbieter seine Expansion planen. Laut Berichten der Financial Times sucht nun der US-amerikanische Lieferservice DoorDash Mitarbeiter im Bereich Management, Strategie und Recruiting in Berlin.

Lieferservice DoorDash: Kommt der Lieferdienst nach Berlin?

Berliner, die Essen bestellen möchten, könnten künftig die Qual der Wahl haben. Nachdem jahrelang Lieferando, der bald auch Lebensmittel ausliefert, eine Machtposition im Bereich der Essensauslieferungen innehielt, stößt die Konkurrenz nun weiter vor.

Wann der amerikanische Lieferdienst DoorDash jedoch in Deutschland starten könnte, ist bislang unklar. Das Unternehmen habe es abgelehnt, sich sowohl zu den Stellenanzeigen in Berlin als auch zu Expansionsplänen in Deutschland zu äußern, so die Berichte der FT. Sofern DoorDash auf den deutschen Markt eintritt, würde ein starker Konkurrent auf Lieferando warten. Denn in Amerika konnte der Anbieter seinen Marktanteil in den vergangenen zwei Jahren auf etwa 55 Prozent erhöhen, so FT.

Konkurrenz für Flink und Gorillas: DoorDash liefert auch Produkte

DoorDash könnte jedoch nicht nur Konkurrenz für Lieferando und Co. sein, sondern auch für die Lebensmittel-Lieferservices. Denn das US-Unternehmen hat sich in Amerika bereits breiter aufgestellt und liefert nun auch Produkte aus. So gab DoorDash bekannt, dass rund sieben Prozent der Gesamtbestellungen auf Waren, wie Toilettenartikel, Blumen oder auch Alkohol entfallen würden. Dafür holt DoorDash nicht nur Bestellungen aus Geschäften ab, sondern greift auch auf ein Lagernetzwerk zurück. Damit würde der Anbieter in Konkurrenz zu Flink oder auch Gorillas stehen.

Zusätzlich zu DoorDash und Uber Eats hat auch Delivery Hero seine Rückkehr nach Deutschland angekündigt. Dafür wird Delivery Hero unter der Marke Foodpanda, die vor allem im asiatischen Raum bekannt ist, auftreten und bereits ab August in Berlin und weiteren Städten starten. Erst vor zwei Jahren hatte der Lieferdienst das deutsche Geschäft an den niederländischen Konkurrenten Just Teat Takeaway, zu dem auch Lieferando gehört, verkauft. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant