1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Drogerie dm: Ab wann gibt es den digitalen Kassenbon?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Der Eingang in eine Drogerie-Filiale von dm.
Die Drogerie dm arbeitet am digitalen Kassenbon (Symbolbild). © Jürgen Held/IMAGO

Das Unternehmen dm arbeitet an einer Alternative zum Papier-Kassenbeleg. Schon bald könnte es den digitalen Kassenbon bei dm geben.

Köln/Karlsruhe – Kurz nach dem Einkauf landet der Kassenbon meist schnell im Müll. Bald könnte dies aber der Vergangenheit angehören. Denn: Die Drogeriekette dm arbeitet derzeit an einem digitalen Kassenbon. Das bestätigte die Kette auf 24RHEIN-Anfrage. Lange dürfte die Einführung nicht mehr dauern, denn erste Kunden wurden bereits über die dm-Kunden-App über den Service informiert.

dm Drogeriemarkt
Gründung1973
BrancheDrogerie
HauptsitzKarlsruhe
Filialenrund 3.700
Mitarbeiteretwa 62.000

dm Kassenbon: Drogerie arbeitet an E-Bon für das Smartphone

Nachdem nun der Supermarkt Edeka den eBon eingeführt hat, zieht wohl bald auch die Drogeriekette dm nach. Nach Medienberichten der Lebensmittelzeitung plane dm die Einführung des digitalen Kassenbons für Ende August. Zwar hat dm den Termin noch nicht offiziell bestätigt, allerdings habe die Kette seine App-Nutzer bereits in einer E-Mail informiert: „Sie erhalten, sofern Sie dem zugestimmt haben, ab circa Ende August 2021 bei einem Einkauf in einem unserer dm-Märkte mit der ‚Mein dm-App‘ Ihren Einkaufsbeleg rein elektronisch“, so die E-Mail.

Wer sich die dm-Kunden-App neu herunterlädt, bestätigt diese Information mit den üblichen Nutzungsbedingungen und bekommt keine gesonderte Nachricht. Allerdings ist über die Datenschutzerklärung ebenfalls ersichtlich, dass es den digitalen Beleg bald geben wird. „Kassenbons der Einkäufe in den dm-Märkten elektronisch erhalten“, heißt es in der App.

Die Drogeriekette macht aus den Plänen kein Geheimnis. Allerdings gibt dm bislang auch keine weiteren Informationen zur Einführung bekannt: „Wir arbeiten derzeit noch an Details des neuen Services“, sagt Sebastian Bayer, dm-Geschäftsführer, auf 24RHEIN-Anfrage.

Digitaler Kassenbon bei dm: Gibt es den Service ab August in der Kunden-App?

Ab wann die Kunden den digitalen Kassenbon im August nutzen können, ist noch offen. Die Drogerie wolle „gegenwärtig keine konkreten Angaben machen“, heißt es auf 24RHEIN-Anfrage weiter. Sollte das Unternehmen dm den digitalen Kassenbon einführen, könnte zumindest die Zettelwirtschaft bald ein Ende haben.

Obwohl es den digitalen Beleg bislang nur bei Edeka und Rewe, der den Service nur über Paypal und Vorab-Registrierung anbietet, gibt, setzen inzwischen mehr Supermärkte den blauen Öko-Kassenbon, der im Altpapier entsorgt werden kann, ein. (jaw) Mehr News auf de 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant