Online-Fragebogen

„Du bist hier der Chef“: Kunden können bei Produkten mitbestimmen – eine Milch gibt es schon

+
Die Verbrauchermilch ist seit Sommer 2020 erhältlich (Symbolbild)
  • schließen

Über die Initiative „Du bist hier der Chef“ können Verbraucher über die Produktmerkmale selbst entscheiden. Seit Sommer 2020 ist die Verbrauchermilch auf dem Markt.

Köln – Während viele Verbraucher zum günstigsten Preis einkaufen wollen, wird gleichzeitig der Ruf nach fairen, nachhaltigen Produkten in Bio-Qualität immer lauter. Auch wenn viele Hersteller inzwischen mit einer fairen Herstellung werben, wirklich sicher sein, können sich Verbraucher nicht immer, oft fehlt die Transparenz. Erst kürzlich verpackte der Discounter Lidl einzelne Zucchini in Plastik und sorgte bei Verbrauchern für Verwirrung.

Seit über einem halben Jahr steht nun die sogenannte „Verbrauchermilch“ in den deutschen Supermärkten. Exakt 9.308 Verbraucher haben sich an der Produktion der Milch, die von der Verbrauchermarke „Du bist hier der Chef“ hergestellt wird, beteiligt. Da die Verbrauchermilch in Nordhessen hergestellt wird, ist sie noch nicht überall erhältlich.

Initiative „Du bist hier der Chef“

Die Gemeinschaft „Du bist hier der Chef! Die Verbrauchermarke“ ist ein Teil einer internationalen Initiative und stammt ursprünglich aus Frankreich. In Deutschland sitzt der gemeinnützige Verein in Eltville am Rhein. Ziel des Vereins ist die transparente Mitgestaltung von nachhaltigen Produkten durch Verbraucher und die faire und gerechte Vergütung von landwirtschaftlichen Erzeugern. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Verbrauchermilch von „Du bist hier der Chef“ im Supermarkt: bald auch in NRW?

Die Verbrauchermilch kostet 1,45 Euro und ist damit deutlich teurer als ein Liter Milch der untersten Preiskategorie, der bei um die 70 Cent liegt. Hergestellt wird das Produkt von 15 familiengeführten Betrieben in Willingen/Usseln.

Anders als bei einer herkömmlichen Packung Milch können Verbraucher über die Marke „Du bist hier der Chef“ jedoch sehen, wer an dem Produkt etwas verdient. Folgend gliedert sich der Preis der Verbrauchermilch auf:

  • 0,58 Cent – Landwirt
  • 0,70 Cent – Molkerei, Verpackung und Logistik
  • 0,07 Cent – „Du bist hier der Chef“
  • 0,10 Cent – Mehrwertsteuer

Erhältlich ist die Verbrauchermilch bei Rewe, Edeka, HIT, Alnatura, Wasgau und Tegut. In Köln und Düsseldorf ist das Produkt aktuell nicht verfügbar. Auch in Remscheid nicht, sodass sich ein Facebook-User an Rewe wendet: „Bitte nehmen Sie die ‚Verbrauchermilch‘ von ‚Du bist hier der Chef‘ in Ihrem Sortiment auf“, schreibt der Nutzer.

Rewe: So kommt die Verbrauchermilch bei den Kunden an

Der Supermarkt Rewe führt das Produkt in etwa 400 Märkten in Hessen und der Umgebung, vor allem im Rhein-Main-Gebiet. „Die Verbrauchermilch gibt es (noch) nicht in NRW“, erklärt Thomas Bonrath von Rewe auf 24RHEIN-Anfrage. Über den Store-Finder wird Verbrauchern angezeigt, in welchen Märkten die Milch erhältlich ist.

Aktuell wird die Verbrauchermilch annähernd so oft gekauft wie Bio-Markenmilch. „Sie haben nach unserer Einschätzung aber noch ‚Luft nach oben‘, oder anders ausgedrückt, Potenzial für mehr“, sagt Bonrath weiter. Dennoch ist Rewe von dem Konzept überzeugt: „Aber letztlich glauben wir mittelfristig an den Erfolg der Idee und des Konzeptes von ‚Hier bist Du der Chef‘“, so Bonrath auf 25RHEIN-Anfrage.

Du bist hier der Chef: Weitere Produkte in Planung – so nehmen Verbraucher teil

Wer an der nächsten Produktplanung teilnehmen möchte, kann einfach einen Online-Fragebogen ausfüllen. Jeder Verbraucher entscheidet mit seiner Stimme über relevante Produktmerkmale wie Herkunft, Produktionsprozess, Vergütung für die Landwirte, Qualität, Tierwohl und Verpackung.

Aus allen Antworten fasst der Verein ein Pflichtenheft zusammen und sucht auf dieser Grundlage Partner – Landwirte, Hersteller und Händler – aus, die die Verbrauchermarke bei der Produktion und Vermarktung unterstützen.

Nach der Verbrauchermilch sind bereits die nächsten Produkte in Planung. Aktuell können Verbraucher an den Abstimmungen über Kartoffeln und Eier teilnehmen. Zudem läuft ein Voting über die nächsten Produkte, die die Marke angehen soll. Folgende Produkte stehen im Voting zur Auswahl:

  • Apfelsaft
  • Bratwürste
  • Creme Fraiche
  • Hähnchen
  • Haferdrink
  • Honig
  • Joghurt
  • Konfitüre
  • Mehl
  • Müsli
  • Nudeln
  • Salat
  • Schinken
  • Zucker

Für die Gewinner-Produkte aus dem Voting wählt „Du bist hier der Chef“ in enger Zusammenarbeit mit Landwirten, Herstellern und Händlern die wichtigsten Merkmale aus und arbeitetet diese im Fragebogen aus. Anschließend sind die Verbraucher gefragt: Dann geht der Fragebogen online und die Abstimmung beginnt.

Im Lebensmitteleinzelhandel gibt es weitere Neuigkeiten: Um die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren, setzten Edeka und Rewe auf Coating, das Obst länger frisch hält. (jaw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion