1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Edeka schmeißt bekannte Saft-Marken aus Sortiment – und streitet sich mit dem Hersteller

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Säfte von Granini stehen in einem Regal.
Beim Supermarkt Edeka gibt es derzeit keine Granini-Säfte (Symbolbild). © xim.gs/IMAGO

Edeka verkauft kein Granini, Hohes C oder auch Fruchttiger mehr. Grund sind Streitigkeiten zwischen dem Supermarkt und dem Hersteller Eckes-Granini.

Düsseldorf – Beim Supermarkt Edeka finden Kunden verstärkt leere Regale. Denn dort, wo ursprünglich die Säfte von Eckes-Granini ihren Platz fanden, sind nun Lücken. Der Grund sind Streitigkeiten im Preis zwischen den beiden Unternehmen. Wie Eckes-Granini gegenüber 24RHEIN bestätigt, befinden sich die beiden Parteien derzeit in laufenden Verhandlungen. Was heißt das nun für Kunden?

Edeka
BrancheLebensmitteleinzelhandel
HauptsitzHamburg
Mitarbeiter402.000 Angestellte
Umsatz61,0 Milliarden Euro (2020)

Granini Edeka Streit: Wieso gibt es keine Granini Säfte und Limos beim Supermarkt?

Kunden, die bei Edeka Granini-Säfte oder Die Limo kaufen möchten, gehen derzeit leer aus. In Edeka-Märkten informiert der Supermarkt über Plakate, dass „nicht alle Produkte des Lieferanten Eckes Granini“ angeboten werden können, so ein Bericht der Lebensmittelzeitung. So haben sich Edeka und Eckes-Granini „trotz harter Verhandlungen“ nicht einigen können.

Zwischen den beiden Unternehmen läuft ein Streit, der nun auf Kosten der Kunden ausgetragen wird. Denn sie erhalten keine Säfte und Getränke von Eckes-Granini im Supermarkt Edeka. Dafür müssen sie nun auf einen anderen Supermarkt wie Rewe, Kaufland oder Globus ausweichen.

Obwohl der Streit zwischen Edeka und Eckes-Granini bereits mehrere Wochen anhält, hat der Kunde zunächst davon nichts gespürt. Nun sind jedoch scheinbar die Granini-Reserven, die der Supermarkt im Bestand hatte, ausverkauft – und Edeka bestellt keine neuen Produkte. „Aktuell liegen uns keine Bestellungen von Edeka vor. Wir würden Edeka sofort beliefern, wenn sie Ware bei uns bestellen“, sagt Boris Bolwin, Sprecher von Eckes-Granini, gegenüber 24RHEIN.

Edeka Granini Streit: Welche Säfte und Limos sind betroffen?

Da sich Edeka auf 24RHEIN-Anfrage nicht äußern wollte, ist unklar, wie die aktuelle Bestandslage beim Supermarkt aussieht. Grundsätzlich stellt Eckes-Granini diese Produkte her:

Edeka Granini Streit: Verhandlungen dauern an – wann gibt es wieder Granini-Produkte bei Edeka?

Wann Edeka wieder bei Eckes-Granini bestellt, ist unklar. Scheinbar wollen sich die Parteien jedoch einigen: „Zur Klärung dieser Situation sind wir weiterhin mit Edeka im konstruktiven Austausch“, erklärt Bolwin weiter. Zu den laufenden Gesprächen wolle sich das Unternehmen jedoch nicht im Detail äußern.

Selten sind solche Unstimmigkeiten in Verhandlungen jedoch nicht. Auch im Frühjahr gab es bereits Preiskämpfe zwischen Rewe und Eckes-Granini. Der Supermarkt drohte, die Produkte aus dem Sortiment zu nehmen. Wie die Preis-Verhandlungen zwischen Edeka und Eckes-Granini nun enden, ist offen. Lidl und Haribo haben sich einigen können, dort kehrte Haribo nach etwa einem Jahr Pause wieder zurück. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant