1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Edeka sichert sich vier weitere Real-Filialen – drei davon in NRW

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Ein Edeka-Supermarkt von außen.
Edeka wird in den nächsten Wochen noch vier weitere Ex-Real-Standorte übernehmen (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer / Imago

Edeka übernimmt vier weitere Real-Standorte – und das schon in den nächsten Monaten. Der Supermarkt hat dabei in NRW und in Sachsen zugeschlagen.

Hamburg – Der Supermarkt Edeka schlägt erneut bei ehemaligen Real-Filialen zu. Nachdem in den vergangenen Wochen vor allem Kaufland immer wieder für Neuigkeiten bei der Real-Zerschlagung gesorgt hat, konnte sich nun Edeka weitere vier Real-Märkte sichern. Diese sollen schon in den nächsten Monaten eröffnet werden.

Edeka
BrancheLebensmitteleinzelhandel
HauptsitzHamburg
MarkenEdeka, E Center, Marktkauf, Nahkauf
RegionalgesellschaftenNord, Minden-Hannover, Rhein-Ruhr, Hessenring, Südwest, Nordbayern-Sachsen-Thüringen, Südbayern

Edeka übernimmt vier weitere Real-Filialen – in NRW und Sachsen

Erst wenige Tage zuvor wurde bekannt, dass Kaufland den Real-Markt in Ratingen-Breitscheid übernehmen wird. Zudem hat die Supermarktkette aus Neckarsulm (Baden-Württemberg) noch einen Antrag zur Übernahme von 13 weiteren Real-Standorten in neun Bundesländern beim Bundeskartellamt gestellt. Doch auch die Konkurrenz im Lebensmitteleinzelhandel bleibt aktiv.

25 ehemalige Real-Märkte hatte Edeka in den letzten rund zwölf Monaten entweder schon übernommen oder steht kurz vor der Übernahme. Jetzt kommen noch vier weitere dazu. Laut der aktuellsten Standortabgabenliste von Real hat sich Edeka jetzt auch Real-Standorte in Düren, Rhede-Vardingholt und Wülfrath (alle NRW) sowie in Dresden (Sachsen) gesichert.

Real-Zerschlagung: Welche Real-Filialen übernimmt Edeka?

Diese vier weiteren Real-Filialen werden von Edeka übernommen:

Real-Zerschlagung: Übernimmt Edeka noch mehr Real-Filialen?

In allen vier Städten ist also spätestens am 30. April 2022 Schluss mit Real und die Filialen werden zu neuen Edeka-Supermärkten. Damit hat Edeka bereits fast 30 der ehemals rund 270 Real-Filialen übernommen, oder steht kurz vor der Übernahme.

Real-Zerschlagung:

Die SB-Warenhauskette Real wird zerschlagen. Von den einst rund 270 Real-Filialen in Deutschland werden danach nur noch etwa 60 Märkte auch als Real erhalten bleiben. Den Großteil der Standorte konnte sich die Supermarktkette Kaufland sichern. Weitere Märkte gingen unter anderem an Edeka, Globus und Rewe. Die Real-Zerschlagung soll voraussichtlich noch bis zum Sommer 2022 laufen.

Bei einigen Standorten ist die Zukunft noch unsicher und Edeka hat auch noch viele Real-Filialen auf der „Wunschliste“ zur Übernahme. Es ist also gut möglich, dass in den kommenden Wochen und Monaten hier nochmal Bewegung reinkommt. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant