1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Edeka ruft tiefgekühlte Beerenmischung zurück – Gefahr von spitzen metallischen Fremdkörpern

Erstellt:

Tiefgefrorene Beeren liegen auf einem Tisch.
Beerenmischungen werden in Supermärkten häufig tiefgefroren verkauft (Symbolbild). © IMAGO / Westend61

Die Supermarktkette Edeka ruft eine tiefgekühlte Beerenmischung zurück. Dort könnten sich spitze metallische Fremdkörper befinden. Diese Chargen sind vom Rückruf betroffen.

Hamburg/Düsseldorf – Der Lebensmittelhändler Edeka ruft eine tiefgekühlte Beerenmischung mit Sauerkirschen der Eigenmarke „Gut & Günstig“ zurück. In den 750 Gramm schweren Beuteln könnten sich spitze metallische Fremdkörper befinden, teilten das Portal Lebensmittelwarnung.de der Bundesländer und des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie das Unternehmen am Freitag mit. Betroffen seien die Mindesthaltbarkeitsdaten 19. und 30. Oktober 2022, 19. November 2022, 3. Dezember 2022 sowie 7. Januar 2023.

Edeka ruft Beerenmischung zurück: Umtausch auch ohne Kassenbon möglich

Der Artikel sei überwiegend bei Edeka und Marktkauf in Nordrhein-Westfalen sowie in angrenzenden Gebieten der benachbarten Bundesländer Rheinland-Pfalz und Niedersachsen angeboten worden. Kunden können die entsprechenden Produkte auch ohne Kassenbon in die Geschäfte zurückbringen und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Bereits im vergangenen November war der Lebensmitteldiscounter Lidl von einer Rückrufaktion betroffen. Damals entdeckte man Giftstoffe in einem Frühstücks-Snack. (bs/dpa)

Auch interessant