1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Ferrero-Rückruf: Ist Nutella auch betroffen? Weiße Bläschen entdeckt

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Der Salmonellen-Skandal bei Ferrero macht weiter Schlagzeilen. Ist nun auch Nutella betroffen? Einige Kunden machen sich Sorgen, Ferrero gibt aber Entwarnung.

Paris – Der Ferrero-Rückruf mehrerer „kinder“-Produkte infolge des Salmonellen-Skandals in einem belgischen Produktionswerk zieht weiter seine Kreise. Bislang wurden einige betroffenen Waren aus dem „kinder“-Sortiment zurückgerufen, darunter Schokobons und Überraschungseier. Doch wie sieht es mit dem beliebten Ferrero-Produkt Nutella aus? Einige Kunden aus Frankreich haben weiße Bläschen in Nutella-Gläsern entdeckt. Ferrero gibt aber Entwarnung.

Ferrero
HauptsitzAlba, Italien
Mitarbeiterzahl38.767 (2021)
Umsatz12,7 Mrd. EUR (2021)
Vertriebs-Länderüber 170
Gründung1946, Italien
EigentümerGiovanni Ferrero
CEOLapo Civiletti (1. Sept. 2017–)

Ferrero-Rückruf: Auch Nutella betroffen? Ferrero gibt Entwarnung

Zwar steht der beliebte Nutella-Brotaufstrich nicht auf der Rückruf-Liste, in den Sozialen Netzwerken sind nun jedoch beunruhigende Bilder aufgetaucht, die vermuten lassen, dass mit der Haselnuss-Creme ebenfalls etwas nicht stimmen könnte. „Ferrero, was ist das?“, fragt eine französische Twitter-Userin und postet darunter ein Bild vom Inhalt ihres Nutella-Glases, auf dem mehrere weiße Bläschen zu sehen sind.

Der französische Twitter-Account von Ferrero gibt jedoch schnell Entwarnung. „Wir können Verbrauchern versichern, dass diese Spuren nichts mit ‚Salmonellen-Kolonien‘ zu tun haben, sondern dass es sich um eine Veränderung der Konsistenz des Produkts aufgrund der Lagerbedingungen handelt“, heißt es dort. Qualität und Geschmack seien dadurch in keinster Weise beeinträchtigt. So sollen Liebhaberinnen und Liebhaber der Nutella-Creme diese auch künftig bedenkenlos verzehren können – ganz ohne Salmonellen-Gefahr.

Ferrero-Rückruf: Beliebte „kinder-Produkte“ wegen Salmonellen-Gefahr zurückgerufen

Zudem lassen sich Salmonellen mit dem bloßen Auge überhaupt nicht sehen, wie auch das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit erklärt. „Sie lassen sich auch nicht an Geruchs- oder Geschmacksveränderungen oder an sonstigen Veränderungen des Lebensmittels erkennen“, heißt es dort. Bei den weißen Bläschen oder Flecken handelt es sich stattdessen wahrscheinlich um einen Fettreif, der durch falsche Lagerung bei Schoko-Produkten entstehen kann. Besonders sehr fetthaltige Produkte wie Nutella können davon betroffen sein, wenn sie beispielsweise zu warm gelagert werden. Gesundheitsgefahr besteht dadurch aber nicht.

Ferrero-Rückruf: Wie erkenne ich, ob ein Produkt betroffen ist?

Mit der EAN-Nummer lässt sich genau bestimmen, welche Ferrero-Produkte betroffen sind.

Der Ferrero-Skandal sorgt seit Wochen für Schlagzeilen. Auch die Verbraucherzentrale hatte infolge des Salmonellen-Skandals bei Ferrero harsche Kritik geübt. Ferrero veröffentlichte eine Liste aller vom Rückruf betroffenen Süßigkeiten. Dabei handelt es sich vor allem um Überraschungseier und Schokobons. Andere Artikel, wie etwa Kinderschokolade, seien laut Ferrero weiterhin unbedenklich und nicht vom Rückruf betroffen. (mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant