60 Real-Standorte bleiben Real – erste Filialen stehen fest

60 Real-Standorte bleiben Real – erste Filialen stehen fest

Die Real-Zerschlagung ist vorläufig beendet. Die Überraschung: 60 Standorte sollen doch erhalten bleiben. Aber welche Real-Filialen werden das sein?
60 Real-Standorte bleiben Real – erste Filialen stehen fest
Liste: Welche Real-Filialen schließen, welche zu Kaufland, Rewe, Edeka werden
Liste: Welche Real-Filialen schließen, welche zu Kaufland, Rewe, Edeka werden
Liste: Welche Real-Filialen schließen, welche zu Kaufland, Rewe, Edeka werden
60 Real-Standorte bekommen Zukunft ‒ warum das für Rewe eine Chance ist
60 Real-Standorte bekommen Zukunft ‒ warum das für Rewe eine Chance ist
60 Real-Standorte bekommen Zukunft ‒ warum das für Rewe eine Chance ist

Globus Einzelhandelsunternehmen

Globus Supermärkte bieten Verbrauchern ein vielfältiges Sortiment an Lebensmitteln und anderen Artikeln des täglichen Bedarfs. Die Baumärkte des Konzerns führen alles, was Hand- und Heimwerker brauchen. Globus betreibt Supermärkte und Baumärkte in verschiedenen Regionen Deutschlands. Beim Globus-Konzern mit Sitz in Sankt Wendel (Saarland) handelt es sich um ein Familienunternehmen mit langer Tradition. Die Globus Supermärkte führen zahlreiche Eigenmarken.

Real-Filialen schließen für immer – diese Märkte sind betroffen

Viele Real-Filialen schließen für immer. Vor allem in NRW, Niedersachsen und Bayern werden Märkte dicht gemacht. Der Überblick, welche Real-Standorte verschwinden.
Real-Filialen schließen für immer – diese Märkte sind betroffen

Real-Zerschlagung im Überblick: Wer übernimmt die Filialen? Was ist bisher bekannt?

Zahlreiche Real-Filialen werden geschlossen, andere von Kaufland, Globus oder Edeka übernommen. Wir zeigen im Überblick, was bekannt ist.
Real-Zerschlagung im Überblick: Wer übernimmt die Filialen? Was ist bisher bekannt?

Zukunft für Real in Braunschweig offiziell – so geht es weiter

Real in Braunschweig: Die Filiale an der Hamburger Straße wird Ende März 2022 als Kaufland eröffnet. Der Real an der Berliner Straße wird geschlossen.
Zukunft für Real in Braunschweig offiziell – so geht es weiter

Aus Real wird Globus – wie der Supermarkt umgebaut wird

Real in Castrop-Rauxel: Globus übernimmt die Filiale und baut den Markt in einem Millionen-Projekt um. Die Eröffnung an der Siemensstraße ist für Spätherbst geplant.
Aus Real wird Globus – wie der Supermarkt umgebaut wird

Real Bedburg wird Globus – Filiale wird umgebaut

Real in Bedburg: Globus hat die Filiale übernommen und baut den Markt in Blerichen nun um. Bis zur Eröffnung Ende Januar muss der Supermarkt das Konzept anpassen.
Real Bedburg wird Globus – Filiale wird umgebaut

Real schließt: Was passiert mit den Filialen? Fragen und Antworten

Real SB-Markt: Filialen werden verkauft und von Kaufland, Edeka und Co. übernommen. Viele Märkte müssen aber auch schließen. Infos zur Real-Zerschlagung, Übernahme und …
Real schließt: Was passiert mit den Filialen? Fragen und Antworten

Real in Dortmund schließt – und könnte von Globus übernommen werden

Der Real in Dortmund-Aplerbeck wird geschlossen. Nach Umbauarbeiten soll der Markt aber an einen Supermarkt übergeben werden. Globus ist an dem Real interessiert.
Real in Dortmund schließt – und könnte von Globus übernommen werden

Übernahme oder Schließung: Ungewissheit für 93 Filialen von Real – wer übernimmt?

Die Zukunft von Real: Das Bundeskartellamt hat 200 Real-Filialen zur Übernahme freigegeben. 113 Märkte haben sich Kaufland, Rewe, Edeka und Globus gesichert.
Übernahme oder Schließung: Ungewissheit für 93 Filialen von Real – wer übernimmt?

Globus

Das saarländische Einzelhandelunternehmen Globus kann dank der Freigabe des Bundeskartellamts zukünftig ganze 24 Real-Filialen übernehmen und erweitert damit sein Supermarkt-Netz auf einen Schlag dramatisch. Um welche Geschäfte genau es sich dabei handelt und was diese enthalten werden, ist aber noch nicht bekannt.

Globus: Die Geschichte


Die Geschichte des Globus-Konzerns reicht bis in das Jahr 1828 zurück, als der Gründer, Franz Bruch, ein Kolonialwarengeschäft in St. Wendel eröffnete. Damit etablierte er einen Familienbetrieb, den erst sein Enkel, Joseph Karl Bruch, zu einem Großhandel ausbaute. Er belieferte seine Kunden mit Pferdekutschen und Lkw. Seine Nachkommen erkannten nach dem Zweiten Weltkrieg das Potenzial des Selbstbedienungs-Handels und eröffneten 1953 einen ersten Supermarkt. In den folgenden Jahrzehnten kamen zahlreiche Verbrauchermärkte im In- und Ausland hinzu. Seit den 70er-Jahren dehnte Globus seine Geschäftstätigkeit aus, indem der Konzern an verschiedenen Standorten Baumärkte errichtete.

Globus: Organisation und Filialen


Heute (Stand November 2020) betreibt Globus in Deutschland die folgenden Filialen: 47 Supermärkte, 91 Baumärkte, 6 Elektrofachmärkte. Diese Filialen unterhält Globus vor allem im Südwesten und -osten, unter anderem in: Gera, Rüsselsheim, Jena, Wiesbaden, Kaiserslautern, Saarbrücken, Limburg, Koblenz, Köln.

Darüber hinaus besitzt die Globus-Gruppe 27 Verbrauchermärkte in Russland und Tschechien sowie zwei Baumärkte in Luxemburg. Der Konzern steht nach wie vor in Familienbesitz und wird seit dem 1. Juli 2020 von Mathias Bruch geleitet. Die Globus-Gruppe beschäftigt rund 18.500 Mitarbeiter sowie 600 Auszubildende. Um die Bindung an das Unternehmen zu fördern, können sich Globus Angestellte als stille Gesellschafter am Unternehmen beteiligen. Von dieser Möglichkeit haben bislang 9.000 Personen Gebrauch gemacht.

Globus: Das Supermarkt-Sortiment


Bei den Globus Supermärkten handelt es sich um klassische Vollsortimenter. Sie bieten neben frischen und haltbaren Lebensmitteln auch zahlreiche andere Produkte für den täglichen Bedarf an. Verbraucher finden zwischen 50.000 bis 100.000 Artikel pro Haus.

Das Angebot ist dabei in diese unterschiedlichen Kategorien eingeteilt: Obst und Gemüse, Frische Produkte (Öle und andere Fette, Milchprodukte, Eier, Teigwaren), Fisch und Fleisch, Fertiggerichte und Tiefkühl, Vorratsschrank, Getränke, Körperpflege und Kosmetik, Haushalt, Elektronik, Spiel- und Schreibwaren, Baby und Schwangerschaft.

Globus Eigenmarken


Neben Produkten vieler bekannter Markenhersteller zählen auch verschiedene Eigenmarken zum Sortiment von Globus. Dabei handelt es sich um die folgenden Produktlinien: „Korrekt – die günstige Eigenmarke“, „Globus – Markenqualität mit Preisvorteil“, „Globus Gold – Spitzenqualität für Genießer“, „Natuvell – Markenqualität zum Wohlfühlpreis“, „Globus Gold-Premium Tiernahrung“.

Globus: Das Baumarkt-Sortiment


Die Kette wirbt für ihre Baumärkte mit dem Slogan „Wer baut, braucht Globus“. Das große Sortiment gliedert sich in: Garten und Freizeit, Werkzeug und Eisenwaren, Holz und Bauelemente, Auto und Fahrrad, Sanitär und Heizen, Farben und Haushalt, Fliesen und Baustoffe, Lampen und Elektro, Wellness und Gesundheit.

Globus Supermarkt: Service, Prospekt und Öffnungszeiten


Der Globus-Konzern bietet in seinen Baumärkten einen vor allem in Corona-Zeiten gefragten Lieferservice an. Dabei haben die Kunden die Wahl, sich die bestellten Artikel nach Hause schicken zu lassen oder kostenfrei im Markt abzuholen. Die Globus Supermärkte betreiben dagegen lediglich einen Vorbestellservice für Präsentkörbe, Partyplatten und Thekenbestellungen. Kunden können online ihre Bestellungen aufgeben und sie zum angegebenen Termin im Laden abholen.

In seinen Prospekten stellt Globus wöchentlich sowohl für die Supermärkte als auch für die Baumärkte besonders günstige Angebote vor. Diese Prospekte sind online abrufbar und werden in Papierform an Verbraucher verteilt. Die Öffnungszeiten der Märkte fallen unterschiedlich aus. Viele Super- und Baumärkte öffnen um 8 Uhr und schließen zwischen 19 und 22 Uhr.