1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Überblick: Welche Real-Filialen zu Globus werden – und welche noch dazu kommen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Fahnen mit dem Globus-Logo an einer Filiale.
Globus übernimmt insgesamt 24 Real-Filialen. © HRSchulz/IMAGO

Bis zu 24 Standorte darf Globus von Real übernehmen. Die ersten Real-Filialen, die an Globus gehen, sind bereits bekannt. Alle neuen Globus-Standorte im Überblick.

St. Wendel – Seit Dezember 2020 steht fest: 116 Real-Filialen werden verkauft. Globus erhielt vom Bundeskartellamt grünes Licht für insgesamt 24 Filialen. Heißt: Bis zu 24 ehemalige Real-Standorte könnten an Globus übergehen. Nun hat Globus Mitte November einen weiteren Antrag beim Kartellamt gestellt: Globus möchte den Real in Wesel übernehmen. Nach der Real-Standortabgabenliste hat Globus bereits grünes Licht für den Standort bekommen. Sollte das Kartellamt ebenfalls eine Freigabe geben, kann Globus bis zu 25 Real-Märkte erhalten. Welche Filialen bereits bekannt sind, hier im Überblick.

Diese Real-Filialen übernimmt Globus

StandortBundeslandÜbernahme-Datum
Mannheim-VogelstangBaden-Württemberg30. Mai 2022
Hamburg-LurupHamburg1. Juli 2022
Rostock-Lambrechtshagen, Ostsee-Park-StraßeMecklenburg-Vorpommern31. März 2022
BedburgNordrhein-Westfalen13. Januar 2022
Bochum-HannibalNordrhein-Westfalen30. Juni 2022
Castrop-RauxelNordrhein-Westfalen14. Januar 2022
Duisburg, Berliner StraßeNordrhein-Westfalen30. Mai 2022
Essen, HaedenkampstraßeNordrhein-Westfalen1. Juli
KrefeldNordrhein-Westfalen25. April
SiegenNordrhein-Westfalen31. Oktober
TönisvorstNordrhein-Westfalen31. März 2022
WeselNordrhein-Westfalen1. Juni 2022
BraunschweigNiedersachsen25. April
WittlichRheinland-Pfalz1. Oktober
Saarbrücken-DudweilerSaarland30. Januar 2022
Schwentinental-RaisdorfSchleswig-Holstein5. Mai 2022

Während Kaufland nur wenige Wochen nach der Entscheidung loslegte und bereits die ersten 14 Filialen übernommen hat, blieb es um das saarländische Unternehmen ruhig. Während sich Globus nicht zur Übernahme äußerte, wurde hingegen spekuliert, welche Ex-Real Filialen an Globus übergehen. Nach monatelangem Schweigen stehen nun die ersten Standorte, die Globus übernehmen wird, offiziell fest.

Zerschlagung: Globus übernimmt den Real-Markt in Wittlich – umfangreiche Bauarbeiten

Globus Holding GmbH & Co. KG
BrancheEinzelhandel
Gründung1828
HauptsitzSt. Wendel (Saarland)
Mitarbeiterca. 46.000 (30. Juni 2020)
Umsatz7,95 Mrd. Euro (2019/2020)

Der erste Real-Markt, der an Globus übergehen wird, befindet sich in Rheinland-Pfalz. Zum 30. September gibt Real die Filiale in Wittlich an den Supermarkt ab. Da es sich nach Globus-Angaben um einen Markt handelt, der in die Jahre gekommen sei, fallen dort die Umbauarbeiten umfangreich aus.

Denn obwohl die Filiale in Wittlich bereits Ende September 2021 an Globus geht, wird der Markt zunächst geschlossen – und zwar über sechs Monate. Erst im April 2022 – nach umfangreichen Renovierungs- und Umbauarbeiten – soll der Standort wieder eröffnet werden.

Die geplanten Bauarbeiten führt Globus etwa am Dach der Filiale und in Nebenräumen durch. Auch der Parkplatz in Wittlich wird sich verändern, denn dort sind laut Globus ebenso Umbauarbeiten notwendig. Da Globus den entsprechenden Bauantrag erst Anfang März einreicht, kann der Supermarkt derzeit noch keine konkreten Angaben zu den Umbaumaßnahmen tätigen. Konkurrent Kaufland konzentriert sich bei den Umbauarbeiten auf Anpassungen der Regal-Höhen sowie im Eingangsbereich.

Zweite Übernahme: Ex-Real Filiale in Braunschweig geht an Globus

Nachdem sich Globus lange bedeckt gehalten hatte, stand nur einen Tag nach Veröffentlichung des ersten Übernahme-Standortes in Wittlich bereits der zweite fest. So geht zum 25. April die Real-Filiale in Braunschweig an Globus über.

Während der Markt in Wittlich umfangreichen Maßnahmen unterzogen wird, eröffnet Globus die neue Braunschweiger Filiale bereits am 10. Mai. Innerhalb der zweiwöchigen Umbauphase passt der Supermarkt das Design, das Sortiment, die Theken sowie die Regale und die Technik in der Filiale an das Globus-Konzept an. Da Globus bisher keinen Standort in Niedersachsen besitzt, wagt sich der saarländische Supermarkt mit der Übernahme in eine neue Region.

Noch unbestätigt: Diese Real-Märkte könnten zu Globus-Filialen werden

Nachdem die Lebensmittelzeitung von 16 Filialen berichtet hatte, die Globus offenbar von Real übernehmen werde, wurde im Lebensmitteleinzelhandel viel spekuliert. Dabei handelte es sich um folgende Real-Filialen:

Da die Real-Märkte in Wittlich und Braunschweig letztlich von Globus übernommen werden, bleibt abzuwarten, ob weitere Standorte von der Liste folgen werden.

Doch nicht nur Globus übernimmt ehemalige Standorte von Real. Auch weitere Supermarkt-Ketten aus Deutschland sind im Rennen um die Übernahme von Real-Filialen. Obwohl die Frist bis zum 22. März verlängert wurde, hat das Bundeskartellamt nun eine finale Entscheidung zur Real-Übernahme durch Edeka getroffen. Der Supermarkt kann von den 72 angemeldeten Filialen bis zu 51 übernehmen – wenn Edeka bestimmte Auflagen erfüllt. Dabei soll es aber nicht bleiben: Denn Edeka hat gleich Ende August zwei weitere Anträge bei der Behörde gestellt, von innerhalb kurzer Zeit beide freigegeben wurden. So hat Edeka nun die Zusage für alle 13 angemeldeten Real-Filialen. Damit kann Edeka insgesamt bis zu 64 Real-Filialen übernehmen.

Im Zuge der Entscheidung gab das Bundeskartellamt Kaufland die Freigabe für den Erwerb von 92 Märkten. Nun hat Kaufland jedoch weitere Anträge gestellt und grünes Licht 22 Real-Standorte sowie den Real in Erftstadt bekommen. Damit kann Kaufland bis zu 115 Real-Märkte erhalten. Neben Globus, Kaufland und Edeka möchte nun auch Rewe Real-Filialen übernehmen. Die Behörde hat Rewe bereits zwei Real-Märkte freigegeben. (jaw)

Dieser Artikel wurde zuletzt am 30. November inhaltlich ergänzt und aktualisiert. Neuerung: Globus übernimmt den Real in Wesel.

Auch interessant