1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Real-Zerschlagung: Globus übernimmt erste Filialen – „Für uns eine Jahrhundertchance“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Supermarkt Globus in Freilassing.
Globus erweitert mit der Übernahme von Real-Filialen sein Angebot an SB-Warenhäusern. © IMAGO/HRSchulz

Beim Supermarkt Globus steht die Übernahme der Real-Märkte kurz bevor. Das Unternehmen gibt Einblicke zur Expansion und zu Veränderungen durch die Corona-Krise.

St. Wendel – Für den Supermarkt Globus wird es diesen Monat noch ernst, die ersten ehemaligen Real-Märkte gehen an das Unternehmen über. Zum 25. April übernimmt Globus die Real-Standorte in Krefeld und Braunschweig, die Filiale in Wittlich folgt im Herbst.

Globus
HauptsitzSt. Wendel (Saarland)
Filialen47 SB-Warenhäuser, 91 Baumärkte und sechs Elektrofachmärkte
Mitarbeiter18.500 Angestellte

Durch die Real-Zerschlagung ist viel los im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Denn neben Supermarkt Globus, der bis zu 24 Real-Filialen übernehmen darf, haben auch Kaufland und Edeka grünes Licht bekommen. Während Kaufland bis zu 92 Real-Standorte erhalten kann, hat Edeka die Freigabe für bis zu 51 Real-Märkte bekommen. Im Geschäftshalbjahresbericht gibt Globus einen Einblick auf die Auswirkungen der Corona-Krise sowie die aktuellen Entwicklungen zur Real-Übernahme.

Real-Zerschlagung: Globus übernimmt Real-Standorte – und plant große Umbauarbeiten

Die Genehmigung der Übernahme für bis zu 24 Real-Standorte erhielt Globus durch das Bundeskartellamt bereits Ende Dezember 2020. „Für uns eine Jahrhundertchance“, sagt Jochen Baab von Globus. Denn für den familiengeführten Supermarkt bietet sich durch die Real-Übernahme die Chance, weitere Vertriebsregionen zu erschließen.

Während der Supermarkt aus St. Wendel die ersten beiden Standorte nur nach einer zweiwöchigen Umbauphase wieder eröffnet, verändert Globus am Markt in Wittlich so einiges. Wie die Umbaupläne der Ex-Real Standorte aussehen, hat Globus bereits im 24RHEIN-Gespräch verraten. Um die Expansion voranzutreiben, laufen derzeit weitere Projekte in Eschborn und Neunkirchen.

Payback-Punkte bei Globus sammeln

Ab Mitte 2021 kooperiert Globus erstmals mit dem Bonusprogramm Payback.

Supermarkt Globus: Corona-Krise verändert das Kundenverhalten

Doch nicht nur die Globus-Märkte verändern sich, auch das Kundenverhalten. So habe die Corona-Pandemie einen deutlichen Einfluss auf den Einkaufskorb der Kunden, so der saarländische Supermarkt. Zwar würden die Einkäufe generell weniger, dafür aber deutlich größer. Zudem sei ein Trend hin zu einer gesünderen, nachhaltigeren und regionalen Ernährung erkennbar.

Darüber hinaus nehmen die Globus-Kunden die digitalen Angebote, wie Online-Tastings, inzwischen verstärkt an. Auch der Abholservice Click&Collect – der bei Globus in vier Märkten verfügbar ist – „werde außerordentlich gut angenommen und weiter ausgerollt“. „Bemerkenswert ist, dass vor allem ältere Kunden vom Click&Collect-Service Gebrauch machen“, sagt Jochen Baab. Wann Globus Click&Collect in weiteren Märkten einführt, lässt der Supermarkt noch offen. (jaw)

Auch interessant