„go2market“ kurz vor Eröffnung

Marktforschungs-Supermarkt in Köln: Es gibt japanisches Eis, Protein-Pasta – und kölsche Neuheiten

+
Der Marktforschungs-Supermarkt go2market eröffnet am 9. Juni in Köln-Braunsfeld.
  • schließen

Der Marktforschungs-Supermarkt go2market öffnet am 9. Juni 2021 in Köln-Braunsfeld. Neben Neuheiten von Kölner Traditionsunternehmen listet das Geschäft auch internationale Produktneuheiten.

Köln – Nicht mehr lange, dann können ausgewählte die Kölner die Produkte von Morgen zumindest etwas mitbestimmen. Der erste Marktforschungs-Supermarkt Deutschlands wird in Köln-Braunsfeld eröffnet. Dafür bezieht der go2market die Räumlichkeiten der ehemaligen Rossmann-Filiale an der Aachener Straße 519.

Das Prinzip ist einfach erklärt: Wer im go2market einkaufen geht, kann mit seiner Kaufentscheidung über die Zukunft des Produktes entscheiden. Über freiwillige Fragebögen können die Kunden Einfluss auf den Preis, den Geschmack oder auch das Design nehmen – und das nicht nur für Produkt-Neuheiten, sondern auch bei bekannten Marken.

Eröffnung in Köln-Braunsfeld: Der erste go2market in Deutschland

Der go2market eröffnet am 9. Juni in Köln-Braunsfeld. Anschließend ist der Supermarkt donnerstags und freitags von 10 bis 20 Uhr und samstags 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Marktforschungs-Supermarkt in Köln: Diese Produkte wird es im go2market geben

Auf den ersten Blick gleicht der go2market einem klassischen Lebensmittel-Geschäft. Doch im Marktforschungs-Supermarkt sind nicht die üblichen Waren erhältlich, sondern Produkte, die es in Deutschland noch gar nicht gibt oder gerade erst auf den Markt gebracht werden.

Auf rund 400 Quadratmetern werden „in etwa 350 bis 400 Produkte verfügbar sein“, sagt Jörg Taubitz, Deutschland-Manager vom go2market, im Gespräch mit 24RHEIN-Anfrage. Neben internationalen Produkten reihen sich aber auch zahlreiche Kölner Traditionsunternehmen und Start-ups im Sortiment ein. Zur Eröffnung bleibt das Sortiment für rund drei Monate bestehen, anschließend wechseln die Produkte monatlich.

Welche Produkte und Marken zur Eröffnung im go2market angeboten werden, verrät Jörg Taubitz auf 24RHEIN-Anfrage:

  • Kölner Traditionsunternehmen: Kölsch, Gin, „Glück im Glas“ von Kirberg Catering
  • Start-ups: japanisches Mochi-Eis, Protein-Pasta aus Grillen, Protein-Brot, Getränke auf Honig-Basis
  • Produkte von Stars: vegane Produktserie von Linda McCartney
  • Tradition aus Österreich: Manner-Waffeln, Getränke von Almdudler
  • Internationale Marken: Neuheiten von Nestle, Coca Cola
  • Marken mit besonderen Projekten: Viva con Agua, Solidrinks aus der Berliner Club-Szene

go2market in Köln-Braunsfeld: Kunden werden ausgewählt und erhalten Mitgliedschaft

go2market in Köln: Mitgliedschaft für 3, 6 oder 12 Monate

Die Anmeldung beim go2market ist kostenfrei. Anschließend wählt das Unternehmen die Kunden nach den soziodemografischen Merkmalen – Alter, Geschlecht, Bildung oder auch Familienstand – aus, damit möglichst ein breites Bild der Bevölkerung abgedeckt wird. Die ausgewählten Kunden erhalten eine Mitgliedschaft, für die sie zwar monatlich 14,99 Euro zahlen, im Gegenzug jedoch ein monatliches Einkaufsguthaben von 55 Euro erhalten.

Zusätzlich zur besonderen Produktauswahl kommen im go2market außerdem spezielle Techniken, wie Düfte oder Video-Screens, zum Einsatz. Wer jedoch im Marktforschungs-Supermarkt einkaufen möchte, muss sich zunächst online anmelden. Anschließend wählt das Marktforschungsteam maximal 3.000 Menschen, die im Anschluss eine Mitgliedschaft erwerben können, aus.

„Bislang sind rund 2.000 Bewerbungen eingegangen. Die Bewerber sind bisher sehr bunt gemischt, sowohl jüngere als auch ältere Menschen haben sich registriert“, sagt Taubitz im Gespräch mit 24RHEIN. Taubitz hoffe auf insgesamt rund 6.000 Bewerbungen. Ab dem 21. Mai erhalten die angemeldeten Kunden die Nachricht, ob sie eine Mitgliedschaft erwerben können.

Ähnlich innovativ sind auch die Konzepte des Tegut Mini-Shops Teo und des digitalen Supermarkts Typy in Düsseldorf. Über die Typy-App können die Kunden schon vor dem Einkauf ihre Produkte ordern. (jaw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion