Lieferung innerhalb von 10 Minuten

Bringdienst Gorillas wächst in Köln – nach Ehrenfeld folgt Nippes

+
Lieferdienst Gorillas liefert in Köln.
  • schließen

Der Lieferservice Gorillas ist seit Oktober in Köln. Kunden in der Südstadt, Teile der Innenstadt, Sülz, Ehrenfeld und Nippes können bei Gorillas bestellen.

  • Lieferservice Gorillas verspricht eine Lieferung innerhalb von zehn Minuten nach Bestelleingang
  • Seit Oktober 2020 beliefert das Start-up auch bestimmte Stadtteile in Köln

Update vom 9. März, 12:25 Uhr: Seit dem Wochenende bietet Gorillas seinen Express-Lebensmittel-Lieferservice nun auch in Nippes an. Angrenzend an den Stadtteil bedient der Berliner Bringdienst auch einige Haushalte im Bezirk Riehl. Das exakte Liefergebiet können Verbraucher bei Gorillas auf Instagram finden.

Gorillas wirbt mit einer Lebensmittel-Lieferung innerhalb von nur zehn Minuten. Damit hebt sich der Bringdienst von den klassischen Online-Supermärkten wie Picnic oder Rewe Lieferdienst ab. Während lediglich Flink ein ähnliches Konzept verfolgt und ebenso auf die Schnelligkeit setzt, punktet der Lieferservice Crisp durch die Regionalität und Transparenz. (jaw)

Bringdienst Gorillas expandiert in Köln – nach Ehrenfeld folgt Nippes

Update vom 3. März, 13:30 Uhr: Nach und nach weitet der Lebensmittel-Lieferservice Gorillas sein Liefergebiet in Köln aus und erschließt weitere Veedel. Bald können Verbraucher aus Nippes das Angebot des Berliner Bringdiensts in Anspruch nehmen. Das teilte Gorillas in einem Social-Media-Post mit.

Wann genau der Lieferservice in Nippes jedoch startet, hat Gorillas noch nicht verkündet. Auch über die Gorillas-App heißt es, dass Nippes aktuell noch nicht im Liefergebiet liegt. Da Gorillas jedoch aktuell sukzessive weitere Kölner Stadtteile ans Liefergebiet anbindet, könnten Verbraucher mit einer baldigen Erschließung rechnen. Bislang liefert Gorillas in der Altstadt, der Südstadt, in Sülz und Umgebung sowie Ehrenfeld. (jaw)

Bringdienst Gorillas expandiert in Köln – und liefert jetzt auch nach Ehrenfeld

Update vom 27. Februar, 14:55 Uhr: Der Lieferservice Gorillas bekommt Konkurrenz in der Domstadt. Der Start von Flink (ehemals Pickery) in Köln steht unmittelbar bevor. Wie auch die Gorillas verspricht der Lieferdienst Flink, die Waren innerhalb von zehn Minuten nach der Bestellung zuzustellen. In Düsseldorf ist Flink bereits gestartet. 

Update vom 21. Februar, 11:40 Uhr: Der Bringdienst Gorillas hat ein weiteres Kölner Veedel in sein Liefergebiet aufgenommen. Ab sofort gehört auch Ehrenfeld zu den Stadtteilen, die von Gorillas beliefert werden. In einem entsprechenden Social-Media-Post teilte der Schnell-Bringdienst zudem mit, dass mit einer fortlaufenden Expansion und somit auch mit weiteren Liefergebieten zu rechnen sei. Gorillas liefert verschiedene Supermarktprodukte laut Versprechen innerhalb von zehn Minuten nach Bestellung. In Köln gehören bislang Ehrenfeld, die Südstadt, Teile der Innenstadt sowie Sülz und Umgebung zum Versorgungsgebiet. (bs)

Bringdienst Gorillas erweitert Liefergebiet in Köln

Erstmeldung vom 27. Januar 2021

Köln – Wer Zeit sparen und in der Corona-Krise Kontakte reduzieren möchte, der geht selten noch selbst in den Supermarkt. Die meisten Lebensmittel gibt es bereits online zu bestellen. Schon vor Beginn der Pandemie boomten die Lebensmittel-Lieferdienste, wie Rewe Lieferservice, Food.de, Picnic, Getnow oder Amazon Fresh, enorm. Noch ziemlich neu im Geschäft sind Gorillas und der Lieferdienst Bring, der im Sommer auch in Düsseldorf startet.

Nun gibt es gute Nachrichten für Kölner: Der Schnell-Bringdienst Gorillas, der seit vier Monaten in der Domstadt aktiv ist, erweitert sein Liefergebiet.

Bringdienst Gorillas in Köln: Lieferung in der Südstadt, Innenstadt und Sülz und Umgebung

Das Start-up Gorillas, welches in Berlin gegründet wurde, wirbt mit einem ganz besonderen Versprechen: Innerhalb von nur zehn Minuten wird die Bestellung geliefert – und das zu Supermarktpreisen. Das Konzept klingt fast unmöglich umsetzbar, doch der Erfolg in den Städten Berlin, Hamburg und Amsterdam spricht für sich.

Seit Oktober 2020 bietet Gorillas nun auch in Köln den Lieferservice an – zunächst jedoch nur in der Südstadt und Teile der Innenstadt. Jetzt hat Gorillas sein Liefergebiet erweitert und ist auch in Sülz und Umgebung unterwegs.

So funktioniert die Bestellung über die Gorillas-App

Bestellen können Verbraucher bei Gorillas nur über eine Smartphone-App, eine Website gibt es dafür nicht. Wer sich angemeldet hat, kann auch direkt loslegen und bestellen.

Die Produkte sind in verschiedene Kategorien unterteilt: Obst und Gemüse, Frühstück, Getränke, fit und gesund oder auch vegan. Zwar bietet das Start-up auch eine kleine Fleischauswahl an, für Wurst- und Fleischprodukte müssten Verbraucher jedoch in einen Supermarkt.

Zusätzlich zum zeitlichen Versprechen wirbt Gorillas außerdem mit Preisen auf Supermarkt-Niveau. Zwar variieren die Preise, doch insgesamt sind sie vergleichbar mit Rewe und Co. Pro Bestellung fällt lediglich eine Liefergebühr in Höhe von 1,80 Euro an.

Sofern die Bestellung abschickt wird, läuft die Zeit. Nach zehn Minuten soll der Einkauf anschließend vor der Tür stehen.

Lebensmittel-Lieferdienste boomen in Corona-Krise: Hohe Nachfrage bei Rewe und Picnic

Seit dem Lockdown stieg die Nachfrage bei Lebensmittel-Lieferdiensten enorm an, sodass Verbraucher eine Wartezeit einkalkulieren müssen. Kunden des Rewe Lieferdienstes sollten eine Wartezeit von circa zwei Wochen einplanen. Und Picnic-Neukunden dürften sogar noch länger warten, denn das Unternehmen stellt zunächst den Service für seine Bestandskunden sicher. (jaw)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion