1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Holland-Shopping an Fronleichnam: Corona-Warnung für NRW-Besucher

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Malin Annika Miechowski

Zum Schutz vor dem Coronavirus in den Niederlanden kontrolliert die Polizei bei den Besuchern die Einhaltung der Regeln
An Fronleichnam fahren viele Menschen aus NRW über die Grenze nach Holland. © Dominic Lipinski/PA Wire/dpa, David Young/dpa; Collage: RUHR24

Shopping in Holland ist bei NRW-Besuchern an Feiertagen wie Fronleichnam beliebt. Doch es gibt aktuell eine Warnung. Von einem Einkauf in den Niederlanden wird abgeraten.

NRW — Mit Fronleichnam steht in vielen Teilen Deutschlands am Donnerstag (3. Juni) ein Feiertag an. Viele Bewohner von NRW freuen sich eigentlich auf einen Ausflug in die Niederlande. Doch der Plan sollte gut überlegt sein, berichtet RUHR24*.

Oftmals haben die Geschäfte in den holländischen Städten geöffnet, wenn in Deutschland Feiertag ist. Doch für das Holland-Shopping in Venlo, Roermond und Enschede gibt es aktuell eine Corona-Warnung* — sowohl aus den Niederlanden als auch vom Auswärtigen Amt.

Wer sich davon nicht abschrecken lässt, der sollte aber die aktuellen Regeln zum Schutz vor Covid-19 kennen. In Venlo gehört beispielsweise dazu, möglichst auf der rechten Seite der Einkaufsstraße zu gehen und —genau wie in Enschede und Roermond —eine Atemschutzmaske zu tragen. Bei Touristen aus Deutschland geht die Stadt Roermond sogar noch einen Schritt weiter. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant