Den Kunden gefällt‘s eigentlich

Kaufland setzt neue Markierung zu glutenfreien Produkten ein – doch Maßnahme verschwindet wieder

+
Kaufland erneuert Beschilderung für glutenfreie Produkte.
  • schließen

Kaufland führt eine neue Fußboden-Markierung für gluten- und laktosefreie Produkten ein. Die Maßnahme soll Verbrauchern den Einkauf erleichtern.

  • Der Supermarkt Kaufland führt in einer Filiale in Dresden eine neue Fußboden-Markierung für gluten- und laktosefreien Produkten ein
  • Verbraucher wünschen sich diese Beschilderung in allen Märkten
  • Die Maßnahme ist aber nicht von Dauer

Neckarsulm – Nachdem Kaufland kürzlich 13 Filialen der kriselnden SB-Warenhauskette übernommen hat, finden aktuell weitere Umbauarbeiten bei laufendem Betrieb statt. Während einige Maßnahmen in den ehemaligen Real Märkten lediglich die Regal-Höhe betreffen, fallen andere Umbauarbeiten größer aus.

Nun passt Kaufland weitere Filialen an und führt eine neue Markierung zu laktose- und glutenfreien Produkten ein. Damit sorgt der Supermarkt für viel Freude bei den Kunden – auch wenn die Maßnahme nicht von Dauer ist.

Kaufland: Eindeutige Markierung zu glutenfreien Produkten – Kunden sind glücklich

„Hier entlang“ heißt es nun für Menschen mit einer Unverträglichkeit: Der Supermarkt Kaufland hat in einer Filiale in Dresden Striesen-West eine Boden-Markierung zu den glutenfreien Produkten angebracht.

Das erfreut die Kunden, die sich direkt bei Kaufland bedanken. „Kaufland Dresden Striesen vielen Dank für diese Umstellung. Das ständige Suchen nach glutenfreien Produkten hat nun ein Ende. Diese Umstellung sollte auf jedes Kaufland ausgeweitet werden“, schreibt eine Facebook-Userin. Auch Kaufland meldet sich darauf zu Wort und betont, den Wunsch an das Kundenmanagement weiterzugeben.

Kaufland: Wird die Boden-Markierung zu glutenfreien Produkten überall eingeführt?

Der Supermarkt setzt Hinweise auf Fußböden immer dann ein, wenn sie Produktgruppen neu platziert haben. „In diesem Fall haben wir laktose- und glutenfreie Artikel gebündelt an einer Stelle platziert. Mit den Bodenmarkierungen machen wir unsere Kunden darauf aufmerksam“, erklärt Alisa Götzinger von Kaufland auf 24RHEIN-Anfrage.

„Da die Kunden vermehrt unsere Mitarbeiter ansprechen und nach den Produkten fragen, haben wir diese Kundenhilfe eingeführt. Eine Dauerlösung ist dies jedoch nicht“, betont Götzinger. Da es sich bei den Boden-Markierungen lediglich um Papieraufkleber handele, seien diese „vor allem bei dem aktuellen Wetter sehr kurzlebig“, so Götzinger. Wie lange die Maßnahme bleibt, könne Kaufland nicht genau sagen.

Dennoch können sich Verbraucher freuen, denn Kaufland hat die Fußboden-Markierung zu den laktose- und glutenfreien Produkten nicht nur in Dresden Striesen eingeführt, sondern auch in weiteren Filialen. „Diese Maßnahme haben wir in mehreren Standorten umgesetzt“, sagt die Sprecherin auf 24RHEIN-Anfrage. In welchen Filialen genau, lässt der Supermarkt offen.

Fußboden-Markierung: Supermarkt Kaufland modernisiert ehemalige Real-Märkte

Damit Verbraucher weniger suchen müssen, achtet Kaufland bei Modernisierungen auf solche Kundenbedürfnisse. Daher verfügen modernisierte Geschäfte über ein neues Kundenleitsystem an den Regalen, welches die Suche nach bestimmten Produktgruppen erleichtert.

Im Zuge der Real-Zerschlagung wird Kaufland insgesamt 92 Standorte übernehmen. Noch ist unklar, wann Kaufland weitere Märkte an das Konzept anpassen und übernehmen wird. Während Globus bereits die Freigabe für 24 Märkte erhalten hat, muss sich Edeka noch bis Ende März gedulden. Denn das Bundeskartellamt hat erst kürzlich die Frist über die Entscheidung zur Real-Übernahme verlängert. (jaw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion