1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Köln: Burger King eröffnet vegetarische Filiale – erstmals in Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Der Eingang der Kölner Burger-King-Filiale in der Schildergasse.
Burger King testet für eine Woche eine fleischlose Filiale in Köln (Symbolbild). © Revierfoto/IMAGO

Die Fast-Food-Kette Burger King eröffnet in Köln eine fleischlose Filiale. Vom 7. bis 11. Juni werden dort ausschließlich fleischlose Burger und Nuggets verkauft.

Köln – Einen fleischlosen Burger gibt es bei der Fast-Food-Kette Burger King schon lange. Nun führt das amerikanische Schnellrestaurant gleich eine fleischlose Filiale ein – zunächst allerdings nur für vier Tage. Dennoch testet Burger King mit der Aktion die erste fleischlose Filiale Deutschlands in Köln.

Fleischlose Burger-King Filiale in Köln: Die „Plant based“-Produkte im Überblick

Im Zeitraum vom 7. bis 11. Juni erhalten die Kölner Burger-King-Kunden „fast alle Standard-Produkte“ fleischlos, so eine Sprecherin von Burger King auf 24RHEIN-Anfrage. Innerhalb dieser vier Tage stellt die amerikanische Fast-Food-Kette das gesamte Sortiment der Filiale in der Schildergasse 114 um und bietet nahezu alle bekannten Produkte unter dem Konzept „Plant based“ – also pflanzlich – an.

Zwar verkauft Burger King in einigen Filialen bereits erste Plant based-Produkte, allerdings testet die Kette in Köln gleich mehrere Neuheiten.

Diese Produkte bietet Burger King unter anderem vegetarisch an

Köln: Plant based Burger King – das Konzept der Veggie-Filiale

Da die vegetarischen Produkte bereits gut angenommen werden, weitet Burger King nun das Sortiment aus. Allerdings: „Das ist weniger ein Test, wie fleischlose Filialen ankommen. Viel mehr möchten wir mit der Aktion zeigen, dass die Burger auch ohne Fleisch gut schmecken und wie vielseitig die Produkte sind“, sagt die Burger-King-Sprecherin gegenüber 24RHEIN.

Dafür arbeitet Burger King mit der Marke „The Vegetarian Butcher“, die pflanzenbasierte Fleisch-Produkte herstellen, zusammen und belegt seine Beef- und Chicken-Burger mit den fleischlosen Produkten. Zwar gibt es in der Filiale für die vier Tage keine Fleisch-Produkte, wer allerdings dennoch einen Hamburger mit Rindfleisch möchte, kann auf den Lieferservice zurückgreifen. „Im Lieferservice bieten wir nach wie vor alle Produkte, also auch mit Fleisch, an“, sagt die Sprecherin.

Da die vegetarischen Burger-Patties jedoch auf demselben Grill und in derselben Fritteuse wie die Fleisch-Produkte gebraten werden, spricht Burger King nicht von veganen Burgern. Lediglich die fleischfreien Nuggets würden in der Fritteuse, in der nur die Pommes frittiert werden, hergestellt, so die Sprecherin. Diese seien demnach vegan. Beliebt sind Fleisch-Alternativen allemal, so führt auch der Hersteller Beyond-Meat seine Burger Patties nun dauerhaft im Sortiment der deutschen Supermärkte ein.

Erste Veggie-Filiale in Deutschland: Gibt es die Plant based Burger Kings bald bundesweit?

Zwar führt die Fast-Food-Kette in der ersten fleischfreien Burger King Filiale neue Produkte ein, allerdings verschwindet das Konzept auch wieder. Denn bislang habe Burger King keine Pläne, das fleischlose Konzept an anderen Standorten auszuweiten. Diese fleischlose Filiale von Burger King ist sogar die erste weltweit mit diesem Angebot.

„Bisher ist es als einmalige Aktion gedacht“, sagt die Sprecherin. „Natürlich werden wir das Feedback und die Rückmeldungen auswerten, aber in diesem Rahmen ist bisher nichts geplant“, so die Burger-King-Sprecherin im Gespräch mit 24RHEIN. Ob Burger King erneut eine Veggie-Aktion startet oder eine feste fleischlose Filiale einführt, bleibt daher abzuwarten.

Konkurrent McDonald´s erweitet aktuell seinen Lieferservice und setzt nun erstmals auf eine eigene Fahrzeug-Flotte. Das Angebot von McDelivery soll in den kommenden Jahren sukzessive ausgeweitet werden. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant