1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Lidl testet Einkaufen ohne gedruckte Kassenbons – aber nicht für alle Kunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Der digitale Kassenbon in der Lidl Plus-App
Mit der digitalen Kundenkarte der „Lidl Plus“-App hatte der Lebensmittelhändler 2020 auch den digitalen Kassenbon eingeführt. © Lidl

Der Discounter Lidl testet zurzeit in einigen Filialen die Möglichkeit, nur noch digitale Kassenbons zu verwenden. Doch nicht jeder Kunde kann diese auch nutzen.

Neckarsulm – Immer mehr Supermärkte bieten neben dem gedruckten Kassenbon auch eine digitale Version an. Auch Lidl hatte die Funktion bereits im September 2020 im Zuge der digitalen Kundenkarte eingeführt. Doch bisher haben Kunden eigentlich immer auch noch den klassischen Papier-Bon dazu bekommen. Wenn es nach Lidl geht, soll damit nun Schluss sein. Der Discounter testet aktuell in ersten Märkten den kompletten Verzicht des traditionellen Kassenzettels.

Lidl
SitzNeckarsulm, Deutschland
Anzahl der Beschäftigten315.000
Gründung1973
Umsatz89 Milliarden Euro (2019/2020)
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Lidl testet Einkaufen ohne Papier-Beleg: Digitaler Kassenbon nur mit App nutzbar

Während andere Unternehmen, wie dm, den digitalen Kassenbon noch gar nicht eingeführt haben, gibt es diesen bei Lidl schon seit fast einem Jahr. Doch komplett ohne Papier kam auch der Discounter noch nicht aus – bis jetzt. Wie die Lebensmittelzeitung berichtet, können Kunden mit der neuen Funktion „Spare dir den Papier-Bon“ in der eigenen „Lidl Plus“-App aktuell in mehreren Filialen aktiv auf einen ausgedruckten Beleg verzichten.

Durch das anklicken des vorerst temporären und lokal beschränkten Buttons wird die Entscheidung an das Kassensystem der aktuellen Filiale gesendet. Dadurch erhalten Kunden die Rechnung anschließend nur digital in die App und somit auf ihr Smartphone. Außerhalb der App ist diese Funktion zurzeit noch nicht verfügbar und es ist auch unklar, ob sie zeitnah kommen wird. Nach der Testphase möchte Lidl die Möglichkeit wohl allen App-Nutzern und somit in ganz Deutschland anbieten.

Digitaler Kassenbon nun auch alleine nutzbar – Edeka bietet Service auch ohne App an

Bis vor Kurzem war aus steuerrechtlichen Gründen noch nicht sicher, ob Händler neben dem digitalen Kassenbon auch weiter einen Papier-Bon ausdrucken und dem Kunden übergeben müssen. Da das nicht besonders ressourcenschonend ist, nutzen viele Supermärkte seit geraumer Zeit bereits den blauen Öko-Kassenbon, der im Altpapier entsorgt werden kann.

Der komplett digitale Kassenbon wäre aus ökologischer Sicht womöglich noch besser. Neben Lidl und bald dm haben auch mehrere anderen Händler den digitalen Beleg bereits eingeführt, jedoch mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Während man den Service bei Rewe nur über Paypal und eine Vorab-Registrierung nutzen kann, braucht man bei Edeka nicht mal zwingend die eigene App, sondern nur ein Smartphone. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant