1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Picnic eröffnet neues Logistikzentrum in Langenfeld – kommt der Lieferdienst jetzt nach Köln?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Lager des Bringdienstes Picnic in Langenfeld (Rheinland)
Hier in Langefeld ensteht das bislang größte Lager des Lebensmittel-Bringdienstes Picnic. © Picnic

Der Lieferservice Picnic eröffnete Mitte März in Langenfeld ein neues Logistikzentrum. Von dort aus können Köln, Leverkusen, Bonn und weitere Städte erreicht werden.

Update vom 18. März, 12 Uhr: Das neue Picnic-Logistikzentrum wurde gestern in Langenfeld von NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst eröffnet. „Intelligente Citylogistik ist Voraussetzung dafür, Mobilität in unseren Städten besser und sauberer zu machen. Waren und Güter in kleinen, emissionsarmen Fahrzeugen auszuliefern kann dazu einen Beitrag leisten“, sagt Hendrik Wüst bei der Eröffnung.

Das neue Fulfillment-Center, welches in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Langenfeld geplant wurde, ist 16.500 Quadratmeter groß und befindet sich auf dem Gelände der LogProject in Langenfeld. Bisher wurden alle Bestellungen in den Logistik-Zentren in Herne und Viersen abgewickelt. (jaw)

Picnic eröffnet neues Logistikzentrum in Langenfeld – kommt der Lieferdienst jetzt nach Köln?

Erstmeldung vom 18. Januar

Langenfeld – Neben den Unternehmen, die die negativen Auswirkungen der Corona-Krise deutlich spüren, gibt es aber auch Gewinner der Pandemie. Da unzählige Menschen aus dem Home-Office arbeiten und Kontakte reduzieren, bestellen sie vermehrt im Internet. So erleben Online-Supermärkte, wie Rewe Lieferservice oder auch Picnic Bringdienst, einen starken Boom.

Nachdem der Lebensmittel-Lieferservice Picnic weitere Standorte in Düsseldorf, Oberhausen und Dinslaken eröffnete, gibt nun das Unternehmen bekannt, ein drittes Logistikzentrum (Fulfillment Center) im Rheinland zu eröffnen.

In Langenfeld (Rheinland): Neues Picnic-Logistikzentrum geplant

Bis Mitte März plant Picnic, an dem auch Edeka beteiligt ist, das dritte und bislang größte Logistikzentrum in Langenfeld bei Düsseldorf zu eröffnen. Laut Unternehmen habe sich seit Ausbruch der Pandemie die Nachfrage etwa verfünffacht. Kein Wunder, dass der Lieferservice hart daran arbeitet, noch mehr Haushalte bedienen zu können und die Logistik an den Bedarf anzupassen.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Langenfeld werden aktuell die letzten Arbeiten am neuen Fulfillment-Center vorgenommen. Langfristig würden an dem neuen Standort 300 bis 400 Arbeitsplätze entstehen, verspricht Picnic. Frank Schneider, Bürgermeister der Stadt Langenfeld, zeigt sich zufrieden: „Das Unternehmen zeichnet sich durch ein innovatives Konzept aus, das eine gelungene Ergänzung zu unserem bestehenden Einzelhandels-Angebot darstellt.“

Die im Fulfillment-Center gepackten Bestellungen werden täglich auf die Picnic-Standorte verteilt, von denen aus sie mit Elektro-Vans zu den Picnic-Kunden vor Ort geliefert werden.

Ein Picnic Liefervan fährt über eine Straße.
Lieferdienst Picnic eröffnet in Langenfeld neues Fulfilment-Center. © Oliver Berg/dpa

Neuer Picnic Standort im Rheinland: Wird Köln auch beliefert?

In NRW beliefert Picnic bereits Kunden in mehreren Städten. Doch trotz des Expansionskurses blieb das Stadtgebiet der Millionenmetropole Köln bislang unberührt. Wird Picnic mit dem neuen Fulfilment-Center nun auch die Domstadt beliefern? „Durch das neue Lager werden unsere Kapazitäten sowohl für Kunden in unseren bisherigen Liefergebieten gesteigert als auch die Eröffnung weiterer Standorte ermöglicht. Köln (hier ist Rewe mit seinem Lieferservice besonders stark), Leverkusen, Bonn und weitere Städte könnten von dem Lager aus erreicht werden. Einen konkreten Zeitplan gibt es hierfür allerdings noch nicht“, heißt es auf 24RHEIN-Anfrage.

In diesen Städten liefert Picnic bereits:

Wann genau die weiteren Städte erschlossen werden, bleibt erstmal offen. Trotzdem können sich Picnic-Fans auf eine Erweiterung des Liefergebiets freuen. (jaw)

Auch interessant