1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Picnic plant neues Logistikzentrum in Mülheim: Neue Liefergebiete folgen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Ein Elektro-Van von Online-Supermarkt Picnci an einem Straßenrand.
Der Online-Supermarkt Picnic plant in Mülheim an der Ruhr ein neues Logistikzentrum (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer/IMAGO

Picnic eröffnet in Mülheim an der Ruhr ein viertes Logistikzentrum. Dadurch soll das Liefergebiet in der Rhein-Ruhr-Region ausgeweitet werden.

Düsseldorf/Mülheim an der Ruhr – Der Lebensmittel-Lieferservice Picnic ist weiterhin auf Wachstumskurs. Der Online-Supermarkt hat erst im März sein drittes Logikzentrum in Langenfeld eröffnet – schon plant Picnic das vierte Logistikzentrum. Das neue Fulfilment-Center soll in Mülheim an der Ruhr entstehen und nicht nur Platz für bis zu 400 bis 500 neue Arbeitsplätze bieten, sondern auch das Liefergebiet erweitern.

Viertes Picnic-Logistikzentrum: Neue Liefergebiete in der Rhein-Ruhr-Region

Nicht nur die Mitarbeiterzahl soll deutlich wachsen, sondern auch das Liefergebiet. Nachdem Picnic erst kürzlich in Leverkusen gestartet ist, soll mit dem neuen Fulfilment-Center in Mülheim an der Ruhr das Liefergebiet um die Stadt erweitert werden. „Von hier werden wir täglich viele tausende Haushalte in der Rhein-Ruhr Region mit frischen Lebensmitteln versorgen“, sagt Frederic Knaudt aus dem Gründerteam in Deutschland.

Bisher werden alle Bestellungen für über 45 Städte in Nordrhein-Westfalen in den Fulfillment-Centern Herne, Viersen und Langenfeld abgewickelt. Picnic beliefert unter anderem diese Städte in Nordrhein-Westfalen:

Picnic plant Logistikzentrum in Mülheim an der Ruhr: Mitarbeiterzahl sollen wachsen

Schon durch die Eröffnung des dritten Logistikzentrums im Rheinland hat der Online-Supermarkt, der in den Niederlanden gegründet wurde, bereits 200 neue Arbeitsplätze geschaffen. Bis zu 500 sollen noch bis zum Jahresende folgen. Mit dem neuen bislang größten Fulfilment-Center soll diese Entwicklung auch weiterhin steigen.

Das vierte Picnic-Fulfilment-Center soll auf dem Gelände der Aurelis Real Estate entstehen und umfasst fast 17.000 Quadratmeter. Dort könnten „auf längere Sicht“ 400 bis 500 neue Vollzeitarbeitsplätze geschaffen werden, so Picnic in der Mitteilung. Neben Runnern und Shoppern, die bei Picnic die Ware zusammenpacken und über Elektro-Vans ausliefern, sucht der Lebensmittel-Lieferservice aber auch Führungs- und Fachpersonal für die gesamte Logistik. So würden etwa Stellen als Operations Manager, Supply Chain Manager, Supervisor oder auch Hausmeister ausgeschrieben.

Viertes Logistikzentrum in Mülheim an der Ruhr: Lieferservice Picnic stellt Bauantrag

Wann genau Picnic in Mülheim an der Ruhr das neue Fulfilment-Center in Betrieb nehmen möchte, lässt der Lieferservice offen. Allerdings plant Picnic in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Mülheim das neue Zentrum „innerhalb kurzer Zeit“ fertig zubauen. Dafür hat Picnic nun den offiziellen Bauantrag an den Oberbürgermeister der Stadt Mülheim an der Ruhr Marc Buchholz überreicht. 

„Im Jahr 2020 kauften die Menschen in Deutschland nach Branchenangaben etwa 60 Prozent mehr Lebensmittel online ein. So viel, dass die Lieferdienste mancherorts mit dem Ausliefern gar nicht hinterherkamen. Um die Nachfrage bedienen zu können, erweitert Picnic jetzt seine Kapazitäten“, sagt Marc Buchholz, Oberbürgermeister der Stadt Mülheim an der Ruhr.

Damit wächst das Wettrennen auf dem E-Food-Markt weiter. Neben Picnic erweitern auch die Express-Bringdienste Flink und Gorillas stetig ihr Liefergebiet. Neu unter den Lieferdiensten ist der Anbieter Wolt, der neben Gerichten auch bald Produkte ausliefert. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant