1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Roboter als Service-Kraft: Bella Bot serviert Essen – und miaut Gäste an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Der Roboter Bella Bot in einem Restaurant.
In der Schweiz bedient der Roboter Bella Bot die Gäste. © Precom Group AG

Der Roboter Bella Bot unterstützt Servicepersonal in Gastronomie-Betrieben in Luzern. Durch seine Katzenohren und sein Miauen fällt der Roboter auf.

Köln/Luzern – Wer in der Schweiz in Restaurants unterwegs ist, sollte aufmerksam sein. Denn ihm könnte ein miauender Roboter über den Weg fahren. Bella Bot ist ein Service-Roboter, der nicht nur servieren und abräumen kann, sondern auch dem Service-Personal in der Gastronomie unterstützend zur Seite steht. Durch sein Miauen fällt der Roboter schon von weitem auf und weckt durch seine Katzenohren und Kulleraugen das Interesse.

Die Roboter-Firma Sebotics gehört zu Precom Group AG

Die Firma Sebotics ist Teil der Schweizer Precom Group AG und offizieller Schweizer Vertreter der Pudu Technology CO. Sebotics bedient verschiedene Bereiche wie die Gastronomie, Gesundheitseinrichtungen, Einkaufszentren, Autohäuser, Bürogebäude und weitere Dienstleister.

Roboter Bella Bot in der Schweiz: Was kann der Roboter?

Roboter im Restaurant Andulino: Servieren, abräumen und das Personal unterstützen

Der Katzen-Roboter Bella Bot wurde von Pudu Technology entwickelt und wird in der Schweiz von der Firma Sebotics vertrieben. Dort wird der Bella Bot bereits in zwei Gastro-Betrieben eingesetzt. Zu finden ist der Service-Roboter im Restaurant Andulino in der Mall of Sitzerland und im Museum Verkehrshaus der Schweiz.

Für den Gastro-Betrieb im Shoppingcenter sei Bella Bot eine große Hilfe, vor allem bei personellen Engpässen. Denn der Roboter übernehme für das Servicepersonal einen Großteil der Laufwege: So holt Bella Bot Desserts aus einer Eisdiele, die sich ebenfalls in dem Einkaufszentrum befindet, ab und bringt sie ins Restaurant. Für das Personal eine echte Zeitersparnis.

„Wenn die Arbeit mit dem Roboter weiterhin so hervorragend funktioniert, werden wir uns vielleicht sogar noch einen zweiten beschaffen“, sagt Jeyakumar Thambiaiah, Inhaber des Restaurants Andulino.

Ein Mann nimmt die Gerichte vom Roboter.
Der Roboter Bella Bot bringt die Speisen zu den Gästen. © Precom Group AG

Service-Roboter Bella Bot hilft in Gastronomie – ersetzt aber keine Mitarbeiter

Wie im Restaurant in der Mall of Switzerland bedient auch ein weiterer Roboter die Gäste in der Brasserie im Verkehrshaus der Schweiz. Das Interesse am Bella Bot, der in der Gastronomie „Werni“ getauft wurde, sei groß – ganz gleich, ob bei jung oder alt.

Dennoch sind sich die Gastronomen einig: Der Service-Roboter biete viel Unterstützung und entlaste das Personal, aber ersetze „keinesfalls“ die Mitarbeiter. „Der Faktor Mensch, der uns als Gastgeberinnen und Gastgeber so wichtig ist, kann mit dem Bella Bot nicht ersetzt werden“, sagt Hans Bühlmann vom Verkehrshaus der Schweiz.

Roboter-Einsatz in Deutschland

Im Marktforschungssupermarkt Go2market in Köln wird ebenfalls auch ein Roboter eingesetzt. Dort gibt der Roboter Temi den Kunden eine Einweisung zum Konzept und leitet sie durch den Supermarkt.

Bella Bot in der Schweiz: Weitere Roboter in Planung

So dient der Roboter nicht als Ersatz, sondern als Zusatz für Gastro-Personal. „Er soll dort aushelfen, wo dem Personal zu wenig Zeit bleibt. So können sich die Mitarbeitenden wieder in Ruhe ihrer Hauptaufgabe, der Gästebedienung, widmen. Einen Ersatz für das Servicepersonal wird und soll der Roboter nicht sein“, betont auch Thomas Holenstein der Firma Sebotics.

Doch letztlich lasse sich der Roboter nicht nur in der Gastronomie einsetzen, sondern auch in weiteren Bereichen: als Getränkelieferant während Beratungen in Autohäusern, Briefschaften-Transporteur in Bürohäusern, Informationsträger an Messen, kontaktloser Zusteller in Krankenhäusern oder in Einkaufszentren. Doch nicht nur das: Roboter können helfen, den Mensch zu entlasten – und weniger zu Arbeiten, berichtet 24vita*.

Zwar sind zunächst nur zwei Roboter in der Schweiz im Einsatz, allerdings sollen schon bald weitere Bella Bots unterwegs sein. Wo die anderen Roboter jedoch eingesetzt werden, möchte Holstein nicht verraten. Bis zum Jahresende rechne er jedoch mit etwa 40 weiteren Auslieferungen. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren *24vita ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Dieser Artikel wurde zuletzt am 18. November inhaltlich korrigiert. Die Firma Pudu Technology stellt den Roboter her. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.

Auch interessant