1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Media Markt eröffnet Hightech-Filiale in Rotterdam – bald auch in Deutschland

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Die neue Media Markt „Lighthouse“-Filiale in Rotterdam.
Die Media Markt-Filiale in Rotterdam ist das zweite „Lighthouse“ in Europa. © MediaMarktSaturn

In Rotterdam hat Media Markt sein zweites „Lighthouse“ eröffnet. Mit Barista-Bar und besonderen Ausstellungsflächen. Andere Märkte werden komplett umstrukturiert.

Rotterdam – Trotz Schließungs-Welle in Deutschland hat Media Markt unter dem Namen „Lighthouse” am 19. November eine neue Filiale in Rotterdam eröffnet. Dabei handelt es sich um den zweiten Markt seiner Art in ganz Europa, der einige Besonderheiten im Vergleich zu gewöhnlichen Standorten aufweist. Für Deutschland ist aktuell ebenfalls ein „Lighthouse“ in Planung. Diese sind Teil der kompletten Umstrukturierung aller Filialen von Media Markt-Saturn.

Media Markt: „Lighthouse“ in Rotterdam – die Besonderheiten der neuen Hightech-Filiale

Nach über sieben Monaten Umbauarbeiten hat der Media Markt im Hafenviertel von Rotterdam unter neuem Konzept nun erneut seine Pforten geöffnet. Das „Tech Village“ ist nicht nur äußerst modern, sondern mit rund 5000 m2 auf zwei Etagen vor allem auch sehr groß. Dadurch gibt es ganze 31 gesonderte Hersteller-Bereiche, in denen verschiedenste Produkte eines Unternehmens zu finden sind. Hinzu kommen: drei extra große Ausstellungsflächen, bei denen sich regelmäßig das Thema der vorgestellten Produkte ändern wird; eine durchgehend geöffnete Pick-Up-Station zum Abholen von Bestellungen sowie ein kleines Café („Barista-Bar“).

Das „Lighthouse“ in Rotterdam ist erst das zweite seiner Art. Erst 2020 wurde das erste in Mailand (Italien) eröffnet. Dabei handelt es sich um die neuen Flaggschiff-Filialen von Media Markt-Saturn, von denen in den kommenden Jahren rund 35 in ganz Europa entstehen sollen. Unter anderem ist 2022 auch einer für Deutschland geplant. Wo dieser entstehen soll, ist aber noch nicht bekannt. Das „Lighthouse“ könnte sowohl als Media Markt oder Saturn eröffnet werden.

Eine Bariasta Bar in der Media Markt-Filiale in Rotterdam
In den großen Lighthouse-Fililalen gibt es unter anderem eine Barista Bar. © MediaMarktSaturn

Media Markt-Saturn wollen alle Filialen umstrukturieren – das sind die vier Laden-Formate

In den kommenden Jahren plant die MediaMarktSaturn-Gruppe alle ihre Filialen neu zu strukturieren. Diese sollen an eines der vier neuen Laden-Formate angepasst werden. Diese zielen alle auf verschiedene Kundenbedürfnisse ab. „Wir haben vor allem vier gute Gründe identifiziert, warum Kunden in einen stationären Markt gehen: Sie wollen etwas erleben, sie wollen möglichst bequem und einfach in ihrer direkten Nachbarschaft einkaufen und sie wollen den direkten Kontakt zu unseren Mitarbeitern“, erklärt Guido Monferrini, Chief Commercial Officer (CCO) der MediaMarktSaturn Retail Group.

Parallel zu der Umstrukturierung mit Neueröffnungen, wurden bis Ende September 13 Filialen von Media Markt-Saturn in Deutschland geschlossen. Davon waren beziehungsweise sind insgesamt rund 1000 Arbeitsplätze betroffen. Während mittlerweile neun geschlossene Standorte veröffentlicht wurden, sind die restlichen vier weiter unbekannt. (os) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant