1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Lidl veröffentlicht Rap – und geht mit Werbe-Song die Konkurrenz an – einige Textzeilen sorgen für Diskussion

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Lidl-Mitarbeiter Tillmann rappt im Musikvideo des Discounters gegen die Konkurrenz.
Lidl-Mitarbeiter Tillmann rappt im Musikvideo des Discounters gegen die Konkurrenz. © Lidl

Lidl veröffentlicht einen neuen Rap-Song und verteilt Sprüche gegen die Konkurrenz. Lidl-Mitarbeiter Tillmann wird im Video von Rapper-Legende unterstützt.

Köln – Deutsche Supermärkte und Discounter lassen sich für ihre Werbespots seit Jahren ausgefallene Ideen einfallen und setzen dabei vor allem an der jüngeren Zielgruppe an. Inszenierte Rap-Videos mit bekannten Gesichtern aus der Hip-Hop/Rap-Szene sind keine Seltenheit mehr.

Erst im November 2020 veröffentlicht die Supermarktkette Edeka ein Anti-Rap-Video mit dem bekannten Rapper Luciano. Die Botschaft: Schluss mit Werbe-Rap Videos. Diese Rechnung hat Edeka jedoch nicht mit dem Discounter Lidl geschrieben, der nun mit einem neuen Rap-Song kontert und über die gesamte Konkurrenz herzieht.

„Lidl Plus“-Rap: Mitarbeiter in Video von Star-Rapper unterstützt

Seit einigen Monaten setzt der Discounter auf ein eigenes Bonusprogramm, welches über die Lidl Plus App gesteuert wird. Um für das neue Bonuspunkte-System zu werben und sich attraktiv für junge Nachwuchskräfte zu positionieren, veröffentliche Lidl auf dem internationalen Videoportal TikTok einen Rap-Song, der sich gezielt an die jüngere Zielgruppe richtet.

Zusehen ist – laut Angaben des Discounters – Lidl-Mitarbeiter Tillmann aus Kahl am Main. Alleine ist der 19-jährige Mitarbeiter jedoch nicht, direkt an seiner Seite Rapper Azad. Im Song, der wie ein typisches Rap-Video inszeniert ist, rappt der Mitarbeiter von den Lidl Plus-Vorteilen, holt aber vor allem gegen die Konkurrenz aus und verteilt Seitenhiebe. Rewe, Aldi, Penny, Netto oder auch Norma – kein Supermarkt wird verschont.

Im Video performt Rapper Tillmann in der Dunkelheit vor einer Lidl Filiale und hält abgestimmt zum Songtext bekannte Discounter-Produkte in die Kamera. Während Tillmann neben dem bekannten Musiker Azad auf dem Parkplatz rappt, wird Feuerwerk abgefeuert. Anschließend läuft der junge Rapper durch die abgedunkelte Filiale, begleitet wird er dabei von weiteren Lidl-Mitarbeitern.

Lidl-Clip geht viral: Diskussionen im Netz

Wenngleich der Discounter in einer Pressemitteilung zum Rap-Video betont, Lidl fördere seine Talente individuell, sind die Stimmen in den sozialen Medien gemischt. Denn die Nutzer nehmen den Rap-Song weniger als Talentförderung wahr, viel mehr empfinden einige User die Zeilen als abwertend gegenüber der Konkurrenz. Die Kritik ist groß: „Ich glaube, das geht mit Rewe rechtlich schief“, vermutet ein TikTok-User. Zudem überzeugt das Video nicht alle: „Aldi ist trotzdem geiler“ oder „Edeka ist besser“ heißt es auf der Plattform. „Das ist doch nicht deren ernst, oder?“, schreibt jemand empört unter das Video.

Trotz Kritik und der harten Worte gegen die Konkurrenz gibt es auch viel Lob in den sozialen Medien. So schreiben TikTok-Nutzer unter das Video: „Das nenne ich mal gute Werbung“ oder „Okay, das ist wirklich cool“. Auch bei YouTube schreibt ein User: „Ich bin dafür, dass das in den Filialen ab sofort in Dauerschleife läuft.“

Lidl und Co.: Punkte sammeln – auch bei anderen Supermärkten möglich

Auch wenn der Discounter noch nicht lange mit dem Bonusprogramm arbeitet, ist das System dahinter nicht neu. Bereits seit Jahren arbeitet die Konkurrenz mit Payback oder eigenen Punkte-Systemen.

Nun bleibt abzuwarten, ob die Konkurrenz auf das Video reagiert und eventuell sogar mit einem neuen Rap-Video kontert. (jaw)

Auch interessant