1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Picnic bald in ganz Bottrop? Online-Supermarkt äußert sich zu Expansionsplänen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Auslieferungsfahrzeug des Online Supermarkts Picnic
Picnic erweitert seine Liefergebiete in NRW immer weiter. © Rüdiger Wölk/Imago

Der Online-Supermarkt Picnic will im Zuge seiner Expansion auch sein Liefergebiet in Bottrop ausweiten. In Zukunft könnte die ganze Stadt beliefert werden.

Bottrop – Die Corona-Pandemie hat bei Lebensmittel-Lieferdiensten für einen riesigen Boom gesorgt. Einer der Senkrechtstarter war dabei der Online-Supermarkt Picnic. Das niederländische Unternehmen konnte seine Kundenzahl im vergangenen Jahr vervierfachen: von 50.000 auf 200.000.

Im Zuge des Erfolgs treibt das Unternehmen seine Expansion in ganz Nordrhein-Westfalen immer weiter voran. Vor kurzem hatte Picnic bereits sein drittes Logistikzentrum in Langenfeld eröffnet. Ein weitere ist bereits in Planung und soll in Mülheim an der Ruhr entstehen. Daher baut der Online-Supermarkt seine Liefergebiete auch immer weiter aus. Nächstes Ziel ist offenbar die Ruhrgebietsstadt Bottrop.

Picnic will Angebot in Bottrop ausbauen

Tatsächlich ist Picnic bereits jetzt in Bottrop tätig. Zurzeit erreicht der Lebensmittel-Lieferdienst insgesamt rund 40.000 Haushalte. Jedoch läuft das Ganze über einen kleinen Umweg, denn die Bottroper werden aktuell noch vom Standort in Essen mit E-Autos beliefert. Dieses System hatte man sich im vergangenem Jahr bereits ausgedacht und es reicht sogar bis zur A2.

Doch das reicht Picnic nun wohl nicht mehr, das Unternehmen möchte mehr. So bestätigte Pressesprecherin Anna-Katharina Sobotta die Expansionspläne auf 24RHEIN-Anfrage: „Wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Standort in Bottrop.“ Gegenüber der WAZ hatte sie zuvor erklärt, dass aktuell vor allem der Stadtnorden noch außen vor, die Nachfrage aber groß sei. Bereits jetzt beliefert der Online-Supermarkt rund 9000 von den maximal 40.000 Haushalten im Picnic-Einzugsgebiet in Bottrop.

Picnic plant Expansion: Hohe Nachfrage in Bottrop – andere Lieferdienste wollen Stück vom Kuchen

Neben Picnic haben mittlerweile auch andere Lebensmittel-Lieferdienste Bottrop als Markt für sich entdeckt. So hatte erst vor kurzem auch Konkurrent Flink sein Angebot auf die Stadt im Ruhrgebiet ausgeweitet. Der Express-Bringdienst deckt zurzeit die Stadtgebiete Batenbrock, Stadtmitte und Lehmkuhle ab. Darüber hinaus hatte sich auch vor Ort ein eigener Lieferdienst mit dem Namen „Louise“ gebildet. Diesem gehören insgesamt 30 Bottroper Einzelhändler an.

Alle an Picnic interessierten Bottroper sollten sich aber bereits jetzt auf lange Wartezeiten einstellen. Denn zurzeit kann es schon mal bis zu vier Wochen dauern, bis man überhaupt etwas bestellen kann. Insgesamt sind rund 100.000 Menschen bei Picnic auf der Warteliste. (os)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant