1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Post & DHL: Änderung bei Packstation – ohne Smartphone geht nichts mehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Ein Paketzusteller legt ein Paket in eine Packstation.
DHL-Kunden können Packstationen ab April nur noch per App öffnen (Symbolbild). © Sven Simon/Imago

Ab April benötigen DHL-Kunden bei der Abholung von Paketen an Packstationen zwangsläufig die DHL-App. Ohne App bleiben die Fächer verschlossen.

Bonn – Tausende nutzen sie täglich – die Packstationen von DHL und Deutscher Post. Doch ab April wird das viele Menschen ohne Smartphone oder Tablet, beziehungsweise der „Post & DHL“-App, unmöglich. Denn die DHL hat ihr System umgestellt.

DHL-Packstation: Smartphone und App-Zwang bei Abholung

Ab April funktionieren Abholungen an Packstationen nur noch, wenn zuvor das eigene Packstation-Konto in der zugehörigen DHL-App verknüpft wurde. Post und DHL wollen laut eigener Aussage digitaler werden. Und die Kunden müssen mitziehen – zumindest, wenn sie weiterhin die Packstationen nutzen wollen. Wer kein Smartphone besitzt, oder sich nicht die „Post & DHL“-App herunterladen will, guckt dann in die Röhre, oder besser gesagt vor verschlossene Packstation-Fächer.

Die neue Reglung gilt für alle Kunden, die ihre Sendungen direkt an eine Packstation liefern lassen. Pakete, die nach Hause geliefert werden sollten, dann aber an eine Packstation umgeleitet wurden, sind davon nicht betroffen. Diese „können weiterhin mit der Benachrichtigungskarte aus dem Briefkasten abgeholt werden“, betont die DHL. Auch der Versand von Paketen sei weiterhin an Packstationen möglich.

DHL und Post: Packstation per App nutzen – so funktioniert das

Packstation nur noch mit Smartphone-App nutzbar

Angekündigt hatte die DHL die Änderung bei den Packstationen bereits im September 2021. Jetzt läuft allerdings die Übergangsphase aus. Zuvor benötigten DHL-Kunden neben ihrer Postnummer oder Kundenkarte auch noch den Abholcode für das Paket. Dieser Code wurde bislang per SMS oder E-Mail zugestellt. Ab April sollen diese Codes aber nur noch per App verfügbar sein.

Für alle Nutzer der App hat das Vorteile, sie benötigen die DHL-Kundenkarte nicht mehr und können die Abholung komplett mit ihrem Smartphone erledigen. Das sei bequemer und gleichzeitig auch sicherer, betont die DHL. Ohne App und entsprechendes Endgerät sieht das anders aus. Auf Nachfrage eines Users bei Twitter, ob nun Kunden ausgeschlossen werden, die die App nicht nutzen wollen, antwortete DHL: „Wir bedauern, dass Ihnen die neue Bedienung der Packstation nicht zusagt. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass es sich bei Packstation um einen zusätzlichen Service handelt und eine Verpflichtung, die Packstation auch ohne App nutzbar zu machen, nicht besteht.“ (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant