1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Zukunft steht fest: Edeka übernimmt Real in Ratingen im April 2022

Erstellt:

Von: Jana Wehmann

Das Logo von Real an einer Filiale.
Edeka übernimmt den Real in Ratingen (Symbolbild). © Roland Weihrauch/dpa

Der Real in Ratingen wird von Edeka übernommen. Der Standort am Sandbach geht im April 2022 an den Supermarkt über. Die Zukunft vom Real in Breitscheid ist noch offen.

Ratingen – Die Real-Filiale in Ratingen hat eine Zukunft: Der Supermarkt Edeka wird den Markt in Ratingen übernehmen. Damit steht nun eine weitere Übernahme-Filiale, die an die Kette aus Hamburg geht, fest. Im Zuge der Real-Zerschlagung hat Edeka grünes Licht für bis zu 64 Real-Häuser bekommen. Wie geht es nun in Ratingen weiter?

Real-Zerschlagung in Deutschland

Die SB-Warenhauskette Real ist seit Jahren angeschlagen. Nun wird das Unternehmen zerschlagen. Das heißt: Die Real-Filialen werden verkauft oder für immer geschlossen.

Real Ratingen Am Sandbach: Edeka übernimmt Standort

Noch hat der Real in Ratingen geöffnet. Allerdings wird der Markt im kommenden Jahr an Edeka übergehen. Das heißt: Der Real am Sandbach in Ratingen wird schon bald als Edeka eröffnet. Die geplante Übernahme soll laut der offiziellen Real-Standortabgaben-Liste zum 1. April 2022 erfolgen.

Doch obwohl damit das Übernahme-Datum für den Real in Ratingen feststeht, ist noch unklar, wann der Markt als Edeka startet. Denn zuvor muss der Supermarkt an das entsprechende Edeka-Konzept angepasst werden. Je nach Zustand der Filiale können zusätzlich auch Umbau-Maßnahmen folgen. Die Umflaggierung und die Bauarbeiten können nur wenige Tage, aber zum Teil auch mehrere Wochen und Monate dauern. Edeka hat bislang keine offiziellen Pläne zur Eröffnung des Reals in Ratingen bekannt gegeben.

Damit steht nun die Zukunft von einer Real-Filiale in Ratingen fest. Für den zweiten Real-Markt An der Hoffnung 125 in Ratingen-Breitscheid gibt es bislang keine offizielle Übernahme.

Real Filialen in NRW: Übernahme oder Schließung?

Die Real-Filialen in Nordrhein-Westfalen sind bei den Supermärkten Edeka, Kaufland und Globus scheinbar hoch im Kurs. Denn in NRW haben sich die Supermärkte bereits zahlreiche ehemalige Real-Märkte gesichert. Neben Ratingen werden unter anderem auch die Real-Häuser in Bochum (Globus und Kaufland), Duisburg (Globus), Köln-Porz (Kaufland), Mönchengladbach (Kaufland) sowie in Düsseldorf (Emmas Enkel, Edeka) übernommen. Allerdings werden nicht nur Real-Filialen übernommen, auch werden etliche Reals dicht gemacht.

Real Ratingen wird Edeka – Globus, Kaufland und Rewe übernehmen weitere Standorte

Neben Edeka mischen vor allem Globus, Kaufland und seit Kurzem auch Rewe in der Real-Zerschlagung mit. Während sich Kaufland mit 115 Real-Filialen den Löwenanteil gesichert hat, kann Globus bis zu 25 Real-Märkte bekommen. Rewe hielt sich lange zurück, deshalb hat der Supermarkt bislang eine Freigabe für zwei Real-Standorte. Der Händler aus Köln möchte allerdings scheinbar bis zu 20 Real-Märkte erhalten. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant