1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Ruhrgebiet: Globus übernimmt Real-Filialen in Bochum und Duisburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Fahnen mit dem Globus-Logo an einer Filiale.
Globus übernimmt insgesamt 24 Real-Filialen. © HRSchulz/IMAGO

Globus übernimmt die Real-Filialen in Bochum und Duisburg. Welche Umbaupläne der Supermarkt für die Ex-Real-Standorte im Ruhrgebiet hat.

Köln/Bochum – Der Supermarkt Globus scheint in Nordrhein-Westfalen wachsen zu wollen – und sichert sich die nächsten ehemaligen Real-Standorte in NRW. So gehen die Filialen in Bochum im Hannibal-Center in Hofstede sowie in Duisburg an den Supermarkt über und wechseln im kommenden Jahr von Real zu Globus. Insgesamt hat Globus die Zusage für bis zu 24 ehemalige Real-Filialen erhalten.

Real in Bochum-Hannibal: Globus übernimmt Filiale in Hofstede

Zwar übernimmt Globus den Ex-Real-Markt bereits zum 30. Juni 2022, allerdings wird der neue Standort im Hannibal-Center in Bochum zunächst umgebaut und für etwa zwei Wochen lang geschlossen. Nachdem die Umbau-Maßnahmen abgeschlossen sind, wird Globus die ehemalige Real-Filiale am 15. Juli 2022 unter neuem Konzept eröffnen.

Allerdings sollen laut Globus weitere Maßnahmen bei laufendem Betrieb umgesetzt werden. Ab Januar 2023 sollen die Arbeiten an der Filiale weitergehen, sodass ein moderner Markt entstehen soll. Die bereits eröffnete Ex-Real-Filiale in Krefeld gibt Einblicke in die Umgestaltungen, die Globus durchführt.

Globus
BrancheLebensmitteleinzelhandel
SitzSt. Wendel (Saarland)
Filialen49 SB-Warenhäuser in Deutschland
Umsatz3,38 Mrd. Euro (2019/2020)

Globus in Bochum-Hannibal: So wird die Real-Filiale in Hofstede umgebaut

Real in Duisburg: Globus übernimmt Filiale im Ruhrgebiet

Neben der Filiale in Bochum hat sich Globus im Zuge der Real-Zerschlagung auch den Markt in Duisburg gesichert. Wenngleich der Ex-Real-Standort in Duisburg schon am 30. Mai 2022 an Globus übergeht, gibt es für die neue Filiale noch kein konkretes Eröffnungsdatum.

Denn: „Aufgrund der in die Jahre gekommenen Immobilie sind zunächst einige Bauarbeiten, unter anderem die komplette Erneuerung der Böden, nötig“, sagt Jochen Baab, Sprecher von Globus. Zunächst stehen am ehemaligen Real-Markt in Duisburg umfangreiche Umbau- und Renovierungsarbeiten an, sodass die Neueröffnung zunächst für Frühsommer 2022 geplant ist.

Zudem wird Globus auch in Duisburg nach der Eröffnung bei laufendem Betrieb ab Mitte 2022 weitere Anpassungen und Umbauten durchführen, um den Markt vollständig in das Globus-Konzept überzuführen. Neben den eigenen Produktionsstätten – Bäckerei, Metzgerei und Restaurant – werden auch regionale und lokale Produzenten und Lieferanten eine wichtige Rolle spielen, so Globus. Neben Bochum, Krefeld und Duisburg hat sich der Supermarkt bereits vier weitere Real-Standorte in NRW gesichert, darunter auch Tönisvorst und Essen.

Real-Zerschlagung: Kaufland, Edeka, Rewe und Globus übernehmen Filialen

Da Globus alle Real-Mitarbeiter den Filialen in Bochum-Hannibal und Duisburg übernehmen wird, ist für die Angestellten die Zukunft gesichert. Bei anderen Standorten, wie zum Beispiel in Köln, müssen die Real-Mitarbeiter noch bangen. Für die Firmenzentrale in Düsseldorf wurde bereits das Aus angekündigt – damit werden auch etwa 800 Mitarbeiter entlassen.

Hoffnung für die anderen Real-Märkte bleibt aber dennoch: Denn neben Globus haben auch Kaufland und Edeka grünes Licht für die Übernahme bekommen. Während Kaufland bis zu 92 Real-Filialen übernehmen kann, darf Edeka bis zu 51 Real-Märkte erhalten. Auch Supermarkt Rewe hat kürzlich einen Antrag beim Bundeskartellamt gestellt und Interesse an den Real-Filialen in Balingen und Oldenburg angemeldet. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant