1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Real wird Kaufland: Neue Standorte bekannt – diese Filialen stehen auf der Liste

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Der Eingangsbereich einer Real-Filiale mit Schriftzug, daneben ein Schild von Kaufland. (Montage)
Kaufland hat sich nochmal vier weitere Real-Filialen gesichert (Montage). © Lobeca/Ralf Homburg/Imago & Sven Simon/Imago

Kaufland geht bei der Real-Zerschlagung nochmal in die Offensive. Der Supermarkt konnte sich jetzt vier weitere Filialen sichern. Wie es an den Standorten weitergeht.

Neckarsulm – Aktuell geht es Schlag auf Schlag bei der Übernahme weiterer Real-Filialen durch große Supermärkte in Deutschland. Nachdem sich Edeka erst kürzlich weitere Real-Standorte sichern konnte, hat nun Kaufland nochmal zugeschlagen. Vier weitere Filialen in drei Bundesländern übernimmt Kaufland – und steigert damit die Gesamtzahl der vom Supermarkt übernommenen Real-Standorte auf über 80 deutschlandweit.

Kaufland sichert sich neue Real-Filialen: Liste mit Standorten

Neu von Kaufland übernommen wurden jetzt die ehemaligen Real-Standorte in Eschweiler (Nordrhein-Westfalen), Freising, Memmingen (beide Bayern) und Wiesbaden (Hessen). Das geht aus der aktuellen Standortabgabenliste von Real hervor. In allen vier Filialen soll zwischen April und Juni aus Real ein neuer Kaufland-Supermarkt werden.

Real-Zerschlagung: Sichert sich Kaufland noch weitere Filialen?

Real-Zerschlagung

Die SB-Warenhauskette Real wird zerschlagen. Das bedeutet, dass der größte Teil der zuvor rund 270 Real-Filialen in Deutschland entweder von einem anderen Supermarkt übernommen oder für immer geschlossen wird. Viele Übernahmen passierten bereits 2021. Den Löwenanteil der Filialen hat sich die Supermarktkette Kaufland gesichert. Aber auch EdekaGlobus und Rewe haben sich in den vergangenen Wochen und Monaten an der Real-Zerschlagung beteiligt und übernehmen mehrere Standorte in Deutschland.

Im Januar 2022 wurde bekannt, dass bis zu 60 Real-Filialen doch unter dem alten Namen erhalten bleiben sollen. Der aktuelle Real-Eigentümer SCP wird diese am 1. Juli 2022 an das Family Office der Unternehmerfamilie Tischendorf abgeben. Dann soll die Real-Zerschlagung beendet sein.

Erst am 15. Februar hatte das Bundeskartellamt dem Supermarkt Kaufland die Freigabe zur Übernahme von 13 weiteren Real-Filialen erteilt. Von den vier neuen Übernahmen gehörte allerdings nur eine zum letzten Freigabe-Paket – der Real in Memmingen. Daher stehen die Chancen gut, dass Kaufland auch in den nächsten Wochen erneut zuschlagen und sich weitere Ex-Real-Filialen sichern wird. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant