1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Real: Welche Filialen im Mai schließen – die komplette Liste

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Eine Real-Filiale von außen und ein Banner mit Schriftzug „Alles muss raus“ (Montage).
Auch im Mai 2022 verschwinden wieder viele Real-Filialen vom deutschen Markt (Montage). © Daniel Schäfer/Imago & Horst Rudel/Imago

Im Mai 2022 verschwinden 20 Real-Filialen in Deutschland. Die Märkte werden entweder übernommen oder geschlossen. Der Überblick zu allen Standorten.

Düsseldorf – Die Zerschlagung der SB-Warenhauskette Real ist auf der Zielgeraden. Dennoch gibt es wöchentlich neue Meldungen zur Zukunft dutzender Real-Filialen in ganz Deutschland. Allein im Jahr 2022 werden noch mindestens 16 Real-Filialen endgültig geschlossen. Auch im Mai 2022 verschwinden im Zuge der Real-Zerschlagung viele Märkte. Sie werden entweder von einem anderen Supermarkt übernommen oder endgültig geschlossen. Alle Übernahmen und Schließungen im Mai 2022 im Überblick:

Real-Standorte: Diese Filialen in Baden-Württemberg schließen im Mai 2022 oder werden übernommen

In Baden-Württemberg verschwinden im Mai nach aktuellem Stand insgesamt vier Real-Märkte. Edeka übernimmt den Standort in Böblingen-Hulb, Globus den Real in Mannheim-Vogelstang. Unklar ist noch die Zukunft der Real-Filialen in Brühl und Tübingen. Beide werden Ende Mai „wegen Umbauarbeiten vor Übergabe“ geschlossen. Ob, und falls ja wann, dort neue Supermärkte einziehen werden, ist aber noch offen.

Real-Märkte in Bayern: Welche Filialen im Mai 2022 geschlossen oder übernommen werden

Kaufland hat bei der Real-Zerschlagung bislang die meisten Standorte übernommen. Das Muster setzt sich im Mai auch in Bayern fort. Die Supermarktkette aus Neckarsulm übernimmt die Real-Filialen in Freising und Pfarrkirchen.

Real: Übernahmen in Brandenburg im Mai 2022

Auch in Brandenburg wird im Mai ein Real zu Kaufland. Zum 16. Mai wird der Standort in Kolkwitz bei Cottbus übernommen.

Real-Übernahmen in Hessen im Mai 2022

Nachdem bereits im Januar 2022 ein Real-Markt in Wiesbaden endgültig schließen musste, verschwindet im Mai auch der zweite Standort in der hessischen Landeshauptstadt. Die Filiale in der Äppelalle wird zum 16. Mai von Kaufland übernommen.

Real in Mecklenburg-Vorpommern: Schließungen und Übernahmen im Mai 2022

In Mecklenburg-Vorpommern steht im Mai 2022 eine Übernahme bevor. Der Real in Stralsund wird zum 30. Mai von Edeka übernommen. Damit bleibt an dem Standort ein großer Supermarkt erhalten.

Real: Diese Filialen in NRW werden im Mai 2022 geschlossen oder übernommen

Der Löwenanteil passiert bei der Real-Zerschlagung im Mai 2022 in Nordrhein-Westfalen. Gleich zehn Real-Märkte im bevölkerungsreichsten Bundesland verschwinden für immer. Fünf Übernahmen von Kaufland stehen bevor. Der Supermarktriese konnte sich Real-Standorte in Bielefeld, Köln, Moers und Ratingen sichern. Eine Zukunft haben auch die Märkte in Rhede-Vardingholt und Duisburg. Sie werden von Edeka, beziehungsweise Globus übernommen. Die Real-Filialen in Menden und Witten werden jeweils zum 31. Mai geschlossen. Was danach genau an den Standorten passiert, ist noch offen. Endgültig geschlossen wird der Markt der Real-Tochter „Emmas Enkel“ in Neuss.

Schleswig-Holstein: Real-Übernahmen im Mai 2022

Auch ganz im Norden Deutschlands verabschiedet sich im Mai 2022 eine Real-Filiale. Der Markt an der Schleswiger Chaussee in Rendsburg wird schon zum 9. Mai von Kaufland übernommen.

Real: Über 60 Real-Filialen bleiben erhalten

Im Zuge der Real-Zerschlagung werden zwar die meisten Filialen entweder geschlossen oder übernommen, rund 60 Real-Märkte sollen aber trotzdem erhalten bleiben. Hier hat sich zuletzt ebenfalls einiges getan. Nachdem zunächst nur 54 Märkte bekannt waren, sind kürzlich noch neun weitere Real-Standorte bekannt geworden, die unter dem alten Namen weitergeführt werden sollen. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant