1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Globus übernimmt Real – aber weniger Filialen als erwartet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Supermarkt Globus in Freilassing.
Globus erweitert mit der Übernahme von Real-Filialen sein Angebot an SB-Warenhäusern. © IMAGO/HRSchulz

Das Bundeskartellamt hat Globus bis zu 24 Real-Filialen freigegeben. Der Supermarkt könnte allerdings nur bis zu 18 Filialen übernehmen.

Köln/St. Wendel – Der Supermarkt Globus hat grünes Licht für bis zu 24 Real-Standorte erhalten – dennoch wird der saarländische Lebensmittelhändler womöglich weniger Filialen übernehmen. So zeigt sich Globus schon mit der Übernahme von bis zu 18 Real-Häusern zufrieden. Die Übernahme der Real-Filialen sei eine „Jahrhundertchance“, so Globus bei der Jahrespressekonferenz. Was heißt das nun im Zuge der Real-Zerschlagung?

Globus
BrancheSB-Warenhaus
SitzSt. Wendel
Mitarbeiter46.000 Angestellte insgesamt

Globus übernimmt Real – aber womöglich nur 18 statt 24 Filialen

Schon im Dezember 2020 hat Globus vom Bundeskartellamt die Freigabe für die Real-Übernahme erhalten. Die Behörde gab Globus grünes Licht für bis zu 24 Real-Filialen. Da Globus bislang nur in einzelnen Bundesländern vertreten ist, bedeutet die Zusage eine große Expansions-Chance. Nun passt Globus jedoch die Zahl der Übernahme-Standorte an – und zeigt sich auch mit weniger Real-Filialen zufrieden.

„Wir werden 16 bis 17, im besten Fall 18 Real-Häuser übernehmen“, sagt Jochen Baab, Teil der Globus-Geschäftsführung, am Montag. Zwar möchte Globus weitere Übernahmen nicht ausschließen, allerdings „werden wir nur die Filialen übernehmen, die für uns wirtschaftlich sind“, erklärt Baab.

„16 Standorte wollten wir unbedingt haben, jetzt sind wir noch bei einem weiteren im Gespräch“, sagt Baab. Zwar könnten es auch mehr Standorte werden, allerdings wäge Globus die Standorte nach genauen Kriterien ab. „Dann können es auch weniger als 24 Standorte werden“, so Baab weiter. Auf eine konkrete Zahl wolle sich Globus jedoch nicht festlegen.

Aus Real wird Globus: Die Real-Übernahme ist „eine Jahrhundertchance“

Insgesamt habe sich Globus über 100 Real-Häuser vor Ort angeschaut, so Baab. „Wir sind gerade noch mitten in den Verhandlungen.“ Während Jochen Baab die Übernahme von Real in Ludwigshafen ausschließt, wollte er sich zum Markt in Landau nicht konkret äußern. Diese Filiale könnte also für Globus in den kommenden Monaten interessant werden.

Obwohl der Supermarkt damit weniger Real-Filialen als freigegeben übernehmen könnte, würde Globus dennoch durch die Real-Übernahme stark wachsen. Denn in den vergangenen Jahren hat Globus lediglich ein bis zwei neue Filialen pro Jahr eröffnet – nun sind es wahrscheinlich bis zu 18 Filialen. Damit ist die Real-Übernahme für Globus eine „Jahrhundertchance“, betont Baab weiter. Wie Jochen Baab im 24RHEIN-Interview erklärte, wolle sich Globus durch die Eigenproduktion abgrenzen. Alle Häuser sollen bis zum 30. Juni 2022 übernommen sein.

Real-Zerschlagung: Globus, Kaufland, Edeka und Rewe übernehmen Filialen

Neben Globus haben auch die Supermarktriesen Kaufland und Edeka grünes Licht vom Kartellamt erhalten. Während sich Globus jedoch mit weniger Filialen zufrieden gibt, greifen Kaufland und Edeka nach weiteren Real-Märkten.

Denn obwohl Kaufland zunächst die Zusage für bis zu 92 Real-Filialen erhalten hatte, stellte der Supermarkt erneut einen Antrag bei der Behörde. Da alle 22 angefragten Häuser freigegeben wurden, kann Kaufland nun bis zu 114 Real-Märkte übernehmen. Da das Kartellamt bei der Real-Übernahme von Edeka zum Teil wettbewerbliche Bedenken hatte, bekam Edeka zunächst eine Zusage für 51 von 72 Real-Häusern. Nun hat aber auch Edeka weitere Anträge gestellt – und alle 13 Standorte genehmigt bekommen. So kann Edeka nun bis zu 64 Real-Filialen übernehmen.

Während die beiden Supermarktriesen nach mehr Filialen greifen, hält sich Rewe zurück. Der Supermarkt aus Köln möchte bislang lediglich zwei Real-Häuser übernehmen. Wie es im Zuge der Real-Zerschlagung weitergeht, bleibt abzuwarten. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant