1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Kommt die Überraschung? Warum ein kleiner Supermarkt Real-Filialen übernehmen könnte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Ein Combi-Markt von außen.
Combi ist Teil der Bünting-Gruppe, die an bis zu 13 Real-Filialen interessiert ist (Symbolbild). © Ingo Wagner/dpa

Mit der Übernahme von bis zu 13 Real-Filialen könnte die Bünting-Gruppe einen Coup landen. Doch schafft der Betreiber von Combi, Famila und Markant die Überraschung?

Düsseldorf/Leer – Kaufland, Globus und Edeka sind die „Big Player“ in der Real-Zerschlagung – doch auch eine kleinere Supermarkt-Kette hat weiterhin Interesse an Real-Filialen. Die Bünting-Gruppe (Combi, Famila, Markant, Bünting Tee) aus Leer in Ostfriesland könnte noch bis zu 13 Real-Filialen übernehmen.

Bünting-Gruppe: Interesse an 13 Filialen bei Real-Zerschlagung

Bünting hatte bereits Anfang des Jahres erstes Interesse bekundet. Viel passiert ist seitdem allerdings nicht. Doch nur, weil es still um die mögliche Übernahme von Real-Filialen durch Bünting wurde, ist das Thema für die Supermarktkette aus Leer noch nicht vom Tisch. „Es ist richtig, dass wir uns mit einzelnen Real Standorten befasst haben und aktuell auch noch befassen“, bestätigt Martina Monsees, Bünting-Sprecherin, gegenüber 24RHEIN.

Bünting Unternehmensgruppe
HauptsitzLeer (Niedersachsen)
Gründung1806
MarkenCombi, Famila, Markant, Bünting Tee, Goldmarie, Naturwert Bio
Mitarbeiterrund 11.500 (2019)

Aber während Kaufland, Globus und Edeka sich nach Zustimmung durch das Bundeskartellamt bereits einen Großteil der freigegebenen Real-Standorte gesichert haben, hält sich Bünting weiterhin bedeckt. „Aus grundsätzlichen Erwägungen“ könne das Unternehmen „noch immer keine individuellen Standorte benennen oder kommentieren“, erklärt Monsees.

Real-Zerschlagung: Werden 13 Filialen zu Combi, Famila oder Markant?

Zur Bünting-Gruppe zählen unter anderem die Supermärkte Combi, Markant und Famila. Sollte das ostfriesische Unternehmen bei der Übernahme von Real-Filialen noch zuschlagen, dann läge es nahe, dass die Märkte zu einem von diesen Bünting-Geschäften würden. Vor allem Famila, schon jetzt als SB-Warenhaus angelegt und damit ähnlich konzipiert wie Real, würde sich als Marke anbieten.

Bünting-Gruppe – in Niedersachsen, Bremen und NRW

Die Bünting-Gruppe ist vor allem im Nordwesten Deutschlands aktiv. Im westlichen Niedersachsen, im Münsterland, aber auch in Ostwestfalen in NRW steht die Großzahl der entsprechenden Geschäfte. Gerade mit Markant hat sich Bünting allerdings auch weiter nach Nordrhein-Westfalen gewagt und hat beispielsweise eine Filiale in Oberhausen im Ruhrgebiet.

Es bleibt also spannend bei der Real-Zerschlagung. Sicher ist bislang: Kaufland kann 114 ehemalige Real-Filialen übernehmen, Edeka bis zu 64 und Globus bis zu 24. Rewe übernimmt zwei Filialen und V-Markt eine. Die Bünting-Gruppe könnte mit bis zu 13 Filialen also noch für eine echte Überraschung in diesem Wettkampf sorgen. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant