1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Rewe macht jetzt Hackfleisch, das zur Hälfte aus Gemüse besteht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Rewe-Schild am Eingang eines Supermarktes
Rewe bringt ein Hackfleisch in die Regale, das zur Hälfte aus Gemüse hergestellt wurde. (Symbolbild) © Rewe

Mit „Better half“ bringt Rewe ein neues Produkt auf den Markt: Fleisch, das zur Hälfte aus Gemüse besteht. Was es damit auf sich hat.

Köln – Vegetarisch oder vegan – viele Menschen verzichten bewusst auf Fleisch. Dann gibt es aber auch solche, die zwar gerne weiterhin Fleisch essen, ihren Konsum aber einschränken möchten. Diese Kunden spricht Rewe jetzt mit neuen Produkten an, das beides verbinden soll. Es handelt sich um Fleischprodukte, die zur Hälfte aus Gemüse bestehen. „Better half“ lautet der vielsagende Name.

Rohes Hackfleisch und Gemüse auf einem Tsich
So sieht das Rinderhackfleisch von Rewe aus, das zur Hälfte aus Gemüse besteht. © Rewe

Nach eigenen Angaben führt Rewe diese Art von Produkten als erster Lebensmittelhändler in Deutschland ein, die stets je zur Hälfte aus Fleisch und Gemüse bestehen. Zwei Jahre habe die Produktentwicklung gedauert, an der der Rewe-Produktionsbetrieb Wilhelm Brandenburg beteiligt war. Zuletzt sorgte der Supermarkt für Aufsehen, als ein „Snack Mobil“ von Rewe durch Köln fuhr – ohne Fahrer und Verkäufer.

Rewe führt „Better half“ ein – was ist drin?

Im ersten Schritt werden zwei „Better half“-Produkte in den Kühlregalen stehen: Rinderhackfleisch und Bratwürste. Fleisch ist Fleisch, aber was steckt im Gemüseteil des Fiftyfifty-Produkts? Paprika, Möhren, Zwiebeln, Tomaten, Erbsenmehl, Kräuter und natürliche Gewürze, jedoch keine Geschmacksverstärker, erklärt Rewe. Das „hybride Hack“ soll außerdem deutlich weniger Fett und Kalorien als klassisches Rinderhack enthalten. „Better half“ trage dem Trend nach bewusster und ausgewogener Ernährung Rechnung, so das Unternehmen.

Eine Packung des Rewe Produkts Better half
So sieht eine Packung Hackfleisch von Rewes „Better half“ aus. © Rewe

Rewe: Wo kann man „Better half“ kaufen?

Erhältlich sind die beiden Neuheiten zunächst in rund 1800 Rewe-Märkten in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und dem Saarland, teilt das Unternehmen mit. Das Hackfleisch gibt es als 400-Gramm-Packung, die Bratwurst im Dreierpack.

Mit den beiden Produkten soll es aber noch nicht getan sein, verspricht Rewe. Weitere Produkte der Marke seien im Wurstsortiment geplant. Voraussichtlich ab Herbst soll „Better half“ bundesweit in allen Rewe-Märkten zu finden sein. Wie viel die Hybrid-Produkte kosten sollen, darüber macht das Unternehmen noch keine Angaben.

Supermärkte und Discounter verbannen Billigfleisch sukzessive

Ganz billig wird es sicher nicht, schließlich kündigte Rewe jüngst an, Billigfleisch aus dem Eigensortiment bis 2030 zu verbannen. Gleiches gilt für Discounter Penny. Die Konkurrenz ist auch bereits aktiv: Lidl stellt bis Jahresende sein Schweinefleisch-Sortiment um und bietet künftig nur noch die Haltungsform 2 an. Spätestens ab 2030 plant auch Aldi, nur noch Frischfleisch von Tieren aus höherwertigen Haltungsformen zu verkaufen.

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant