1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Einkaufen ohne Kassieren bei Rewe in Köln – ab Spätsommer für alle Kunden?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Eine Kundin hält die Rewe Pick&Go-App mit dem QR-Code vor die Eigangsschranke.
Über den QR-Code melden sich die Kunden an der Schranke an. © Rewe

Rewe erprobt in einer Kölner Filiale das Einkaufen ohne Bezahlvorgang. Da die Testphase gute Resultate erzielt, könnte das System im Spätsommer eingeführt werden.

Köln – Das Einkaufen im Supermarkt könnte schon bald so einfach wie noch nie werden: Einchecken, Waren aussuchen, einpacken und gehen. Dafür testet der Supermarkt Rewe die Pick&Go-Technologie, die das Einkaufen ohne Kassiervorgang ermöglicht. Zwar durchläuft das System derzeit lediglich eine Testphase, allerdings plant Rewe bereits die Einführung im Spätsommer.

Hybrides Einkaufen: Rewe testet neue Technologie – so funktioniert Pick&Go

Zahlreiche Datenschutzinformationen weisen die Kunden am Rewe-Markt an der Zeppelinstraße 2 in Köln darauf hin, dass an der Filiale ein neues System erprobt wird. Zwar können die Rewe-Kunden wie gewohnt im Supermarkt einkaufen, allerdings haben sie schon bald die Wahl, ob sie die Pick&Go-Technologie nutzen möchten. So funktioniert das Einkaufen ohne Kassiervorgang:

Einkaufen ohne Bezahlprozess: Wie läuft die Testphase am Rewe-Markt in Köln?

Während es das Einkaufen ohne Kassiervorgang in Deutschland bislang nicht gibt, wurde erst kürzlich der erste Amazon Fresh Store in London, der auf dem Konzept basiert, eröffnet. Zwar hat Rewe die Technologie bereits in der Testfiliale verbaut, allerdings startete die Testphase zunächst lediglich für Mitarbeiter. Sie sollen nun in den ersten Wochen das hybride Einkaufen ausprobieren und ihre Erfahrungen mit dem Projektteam teilen.

„Bereits jetzt haben erste Tests innerhalb des Projektteams sehr gute Resultate erzielt, aber erst im Praxiseinsatz im Markt lassen sich diese validieren und möglicherweise bisher unbekannte Herausforderungen aufdecken“, sagt Raimund Esser von Rewe auf 24RHEIN-Anfrage. Da der Test allerdings erst vor einigen Tagen gestartet sei, könne Rewe aktuell keine konkreten Details nennen. Die Ergebnisse der Testphase werde das Unternehmen bereits ab Mai sukzessive auswerten.

Pick&Go-Technologie: Rewe plant Einführung für Spätsommer

Sollte sich die Testphase des hybriden Einkaufens auch weiterhin bewähren, plant Rewe schon im Spätsommer das System für alle Kunden freigeben zu wollen. Die Voraussetzung: „Wenn wir ihnen ein optimales Einkaufserlebnis bieten können“, erklärt Esser auf 24RHEIN-Nachfrage.

Auch die Schwarz-Gruppe, zu der Lidl und Kaufland gehören, testet auf dem Bildungscampus Heilbronn ein ähnliches Konzept. Der Supermarkt shop.box ist ebenso mit Kameras und Sensoren ausgestattet, wodurch das Einkaufen ohne Kassiervorgang ermöglicht wird. Bislang ist das Geschäft allerdings nur für Mitarbeiter des Campus zugänglich. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant