1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Neues Konzept: Rewe ist immer geöffnet – doch an der Kasse sitzt niemand

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Der Nahkauf-Walk-in-Store von Rewe in Pettstadt und ein Rewe-Logo (Montage).
Die Nahkauf-Box in Pettstadt hat täglich 24 Stunden geöffnet (Montage). © Achim Bachhausen/REWE Markt GmbH & EIBNER/Daniel Fleig/Imago

Innovation: Rewe testet mit seiner Marke „Nahkauf“ eine Mini-Filiale ohne Kassierer in Pettstadt (Bayern). Das Konzept könnte bundesweit ausgebaut werden.

Köln/Pettstadt – Wer in einem kleinen Ort in einer ländlichen Region wohnt, kennt das Problem: Für einen größeren Einkauf im Supermarkt müssen meist mehrere Kilometer zurückgelegt werden. Ohne Auto geht dann für viele Menschen nichts. Die Supermarktkette Rewe will dem nun entgegenwirken – und testet eine Mini-Filiale mit einem ganz besonderen Konzept.

Rewe
Gründung:1927
Mitarbeiterzahl:140.000
Rechtsform:GmbH
Sitz:Köln, Deutschland
Dachorganisation:Rewe Group

Rewe-Neuheit in Pettstadt/Bayern: Mini-Filiale von Nahkauf hat 24 Stunden geöffnet

Im bayrischen Pettstadt steht jetzt eine Nahkauf-Filiale von Rewe im Mini-Format. Die kleine Gemeinde in Oberfranken hat damit eine neue und besonders innovative Einkaufsmöglichkeit für die rund 2000 Einwohner. In „Josefs Nahkauf Box“, so der Name des Mini-Nahkaufs an der Ohmstraße 15, können Kunden täglich 24 Stunden einkaufen gehen – ohne Kassenpersonal. Denn bei der Filiale handelt es sich um einen sogenannten „Walk-in Store“ mit einer Fläche von rund 39 Quadratmetern.

Die Mini-Filiale ist an sieben Tagen in der Woche, täglich 24 Stunden geöffnet, also wirklich rund um die Uhr. Das Sortiment besteht aus rund 700 Produkten und beinhaltet laut Rewe-Angaben „alles für den täglichen Bedarf“. So finden Kunden in „Josefs Nahkauf Box“ von frischem Obst und Gemüse über Molkerei- und Tiefkühlprodukte, auch alkoholfreie Getränke und sogar einen Zigarettenautomaten. Klassische Kassen mit Kassierern gibt es aber nicht. „Bezahlt wird bargeldlos an einer Self-Checkout-Kasse entweder mit der EC- oder Kreditkarte“, erklärt Rewe. Dafür wird an der Kasse jeder Artikel vom Kunden selbst gescannt.

Rewe: „Josefs Nahkauf Box“ in Pettstadt – welche Produkte werden angeboten?

Rewe: Mini-Nahkauf wird in Pettstadt getestet – bald in ganz Deutschland?

Was ist Nahkauf?

Nahkauf gehört als Marke zur Rewe Group. Hinter dem Konzept der Nahkauf-Märkte steht die Idee, die Nahversorgung in Stadtrandlagen und in ländlichen Regionen sicherzustellen. Die Filialen haben eine Verkaufsfläche von ca. 400 bis 800 Quadratmetern und werden in den meisten Fällen von selbstständigen Kaufleuten betrieben. Deutschlandweit gibt es rund 420 Nahkauf-Märkte.

Ziel dieses Konzeptes ist ein unkomplizierter Einkauf für Menschen in ländlichen Regionen, die sonst nicht mal eben zum Supermarkt um die Ecke gehen können. Sollte der Test erfolgreich laufen, könnte Rewe das Konzept zukünftig bundesweit in ländlichen Regionen anbieten. „Allein in Deutschland gibt es rund 8000 unterversorgte Siedlungsgebiete, in denen die Menschen für den täglichen Lebensmitteleinkauf sehr weite Strecken zurücklegen müssen. Dafür eignet sich unser Nahkauf-Format, das dort die Nahversorgung sichert, wo sich alle Wettbewerber zurückgezogen haben, perfekt“, sagt Rewe-Bereichsvorstand Peter Maly.

Auch Pettstadts erster Bürgermeister, Jochen Hack, lobt den neuen Mini-Nahkauf. „Die Nahversorgung ist ein wichtiger Baustein für die Attraktivität einer Kommune. Ich freue mich, dass alle Bürgerinnen und Bürger ihre Grundversorgung jetzt wieder direkt vor Ort und zudem rund um die Uhr vornehmen können“, betont Hack. Betreiber des Mini-Nahkaufs sind die Nahkauf-Kaufleute Josef Sier und Thomas Scheuring, die in Walsdorf, rund 14 Kilometer von Pettstadt entfernt, gemeinsam einen Nahkauf-Markt führen.

Rewe: Supermarktkette aus Köln testet Einkaufen ganz ohne Kasse

In Pettstadt verzichtet Rewe zwar auf Kassenpersonal, aber nicht auf Kassen selbst. Anders in Köln, wo Rewe im Oktober 2021 in einer „Pick & Go“-Filiale das Einkaufen komplett ohne Kasse eingeführt hat. Dort werden die Waren automatisch über Sensoren erfasst. Auch Aldi testet bereits ein ähnliches Konzept. Im Januar 2022 wurde in London der erste kassenlose Aldi eröffnet. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant