1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Real: Schließungswelle im Juni – welche Filialen dicht machen

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Ein „Wir schließen“-Schild vor einer Real-Filiale.
Auch der Real in Düsseldorf-Bilk wird im Juni geschlossen. Der Standort wird von Kaufland übernommen. © Michael Gstettenbauer/Imago

Im Juni verschwinden nochmal mehr als 30 Real-Filialen in Deutschland. Einige müssen endgültig schließen. Bei anderen ziehen Kaufland, Edeka und Co. ein.

Düsseldorf – Die Zerschlagung der SB-Warenhauskette Real geht auf die Zielgerade. Viele Real-Filialen werden im Juni endgültig geschlossen oder von anderen Supermärkten übernommen. Übrig bleiben nach dem 30. Juni, dem Ende der Real-Zerschlagung, dann nur noch 63 der ehemals rund 270 Real-Standorte in Deutschland. Diese 63 werden sich aber auch verändern. Denn ab dem 1. Juli wird Real zu „mein Real“ – mit verändertem Logo und moderneren Filialen.

Weitere 33 sollen noch im Juni schließen. Eine direkte Übernahme durch einen anderen Supermarkt ist nur bei einem Teil dieser 33 Real-Filialen geplant. Alle Übernahmen und Schließungen von Real-Filialen im Juni 2022 im Überblick

Diese Real-Filialen schließen im Juni 2022 endgültig

Diese Real-Filialen schließen im Juni und werden von Kaufland und Edeka übernommen

Real-Zerschlagung – Chance für Kaufland, Edeka und Co.

Die Real-Zerschlagung läuft inzwischen seit mehr als zwei Jahren. Die meisten der ehemals rund 270 Real-Filialen wurden währenddessen geschlossen oder von anderen Supermärkten übernommen. Mit insgesamt 95 Übernahmen konnte sich Kaufland den Löwenanteil bei der Real-Zerschlagung sichern. Aber auch andere Supermärkte waren nicht untätig. Edeka konnte sich bislang insgesamt 33 Real-Märkte sichern. Globus hat bei 16 Real-Filialen zugeschlagen. Deutlich zurückhaltender war Rewe, die sich „nur“ zwei Real-Standorte sicherten.

Allerdings könnten sich diese Zahlen zum Teil auch noch ändern. Denn bei vier Real-Filialen steht offiziell immer noch nicht fest, wie es nach dem Juni weitergehen soll. Das betrifft Reals in Emden, Falkensee, Leverkusen und Mainz. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant