1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Rewe interessiert an ehemaligen Real-Märkten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Das Rewe-Logo an der Außenwand einer Filiale.
Der Supermarkt Rewe hat beim Bundeskartellamt Interesse an Real-Märkten angemeldet (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer/IMAGO

Rewe meldet Interesse an Real-Standorten an. Laut dem Bundeskartellamt möchte der Supermarkt die Real-Märkte in Balingen und Oldenburg übernehmen.

Köln/Bonn – Der Supermarkt Rewe hielt sich im Zuge der Real-Zerschlagung lange Zeit bedeckt – nun ist es jedoch offiziell. Der Lebensmittelhändler aus Köln hat beim Bundeskartellamt Interesse an zwei Real-Märkten angemeldet. Nach einem Kartellamt-Eintrag für laufende Fusionskontrollverfahren möchte Rewe die ehemaligen Real-Filialen in Oldenburg (Niedersachsen) und Balingen (Baden-Württemberg) erwerben.

Zerschlagung: Supermarkt Rewe möchte Real-Filialen in Oldenburg und Balingen übernehmen

Damit reiht sich Rewe nun neben den großen Supermarktketten Kaufland, Edeka und Globus, die bereits die Zusage für Real-Märkte erhalten haben, ein. Während Kaufland grünes Licht für bis zu 92 Real-Märkte erhalten hat, darf Globus 24 Real-Filialen übernehmen. Supermarkt Edeka darf bis zu 51 Real-Standorte erhalten – wenn auch nur unter Auflagen.

Bevor es jedoch für Rewe nun richtig losgeht und der Supermarkt die Verhandlungen mit den Vermietern in Oldenburg und Balingen starten kann, prüft das Bundeskartellamt das Vorhaben des Kölner Unternehmens. Erst wenn Rewe die offizielle Freigabe vom Kartellamt erhält, darf die Rewe-Gruppe, zu der auch Penny gehört, weitere Schritte zur Übernahme der Real-Märkte einleiten.

Während sich Kaufland bereits einen Ex-Real-Standort in Oldenburg gesichert hat, wird die Filiale in Oldenburg-Kreyenbrück zum Ende Januar 2022 geschlossen, so die offizielle Standortabgabenliste von Real. Für die Real-Filiale in Balingen, die sich in einer Markthalle befindet, gab es bislang noch keine weiteren Aussichten. Wie in den vergangenen Monaten hält sich Rewe noch immer zurück. Bislang äußerte sich der Supermarkt nicht auf eine 24RHEIN-Anfrage.

Real-Zerschlagung: Kaufland, Globus und Edeka übernehmen Filialen

Durch den Antrag auf Erwerb der Real-Standorte in Balingen und Oldenburg durch Rewe kommt nun erneut Bewegung in die Real-Zerschlagung. Zwar haben auch bereits weitere Supermärkte Interesse an Real-Märkten angemeldet, allerdings handelt es sich dabei vor allem um mittelständische Lebensmittelhändler. So hat unter anderem auch V-Markt, der auch unter Georg Jos. Kaes bekannt ist, bereits die Freigabe für zwei Standorte erhalten.

Während Kaufland die Real-Filiale in Wolfsburg übernehmen wird, gibt es bislang weniger Hoffnung für die Standorte in Düsseldorf: Denn dort rückt nicht nur das Ende Real-Firmenzentrale näher, auch für die weiteren Filialen in Düsseldorf bislang keinen Interessenten.

Ähnlich sieht es auch in Köln aus: Von drei Standorten steht lediglich ein Real-Markt auf der Interessenten-Liste von Kaufland. Da Rewe in Köln sitzt, könnte einer der Real-Standorte auch für den Supermarkt interessant sein. Ob Rewe allerdings weitere Standorte übernehmen möchte und ob das Unternehmen grünes Licht vom Kartellamt bekommt, bleibt noch abzuwarten. (jaw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant