1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Kleingeld in Wertbons wechseln: Kaufland und Rewe testen Münzautomaten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Kleingeld fällt aus einem Portemonnaie.
Immer mehr Supermärkte setzen auf Münzautomaten (Symbolbild). © Patrick Pleul/dpa

Immer mehr Supermärkte setzen verstärkt auf Münzautomaten, an denen Kunden ihr Kleingeld in Wertbons wechseln können. Kaufland übernimmt die Geräte von Real.

Köln – Schon vor Ausbruch des Coronavirus war der Trend zum kontaktlose Bezahlen erkennbar. Inzwischen greifen Kunden vor allem aus hygienischen Gründen an der Kasse viel häufiger zur Karte, statt zum Bargeld. Das hat auch der Discounter Lidl erkannt und testet derzeit die Bezahlfunktion über die Lidl Plus App.

Dennoch hat fast jeder ein bisschen Kleingeld im Portemonnaie. Um vor allem die Kupfer-Münzen zu wechseln, setzen immer mehr Supermärkte auf Münzautomaten. Während bislang nahezu jede Real-Filiale mit einem Coinstar-Automaten ausgestattet war, wollen nun Kaufland, Edeka und Rewe die Geräte austesten.

Münzautomaten im Supermarkt: So funktioniert das System und das bringt es den Kunden

Aktuell sind über 800 Münzwechsel-Automaten vom Dienstleister Coinstar in Deutschland im Einsatz, ein Großteil davon in den Real-Märkten. So funktioniert der Coinstar-Münzautomat:

Münzautomaten in Supermärkten: Kaufland, Edeka und Rewe testen die Geräte

Bis zum Jahresende soll die Anzahl der Coinstar-Automaten auf etwa 1.300 Geräte erweitert werden. Laut der Lebensmittelzeitung sollen die knapp 450 zusätzlichen Münzautomaten vor allem bei Edeka und Rewe eingesetzt werden. Während Rewe bislang nur einzelne Filialen mit den Geräten ausgestattet hat, setzen in der Edeka Region Rhein-Ruhr vermehrt Kaufleute auf die Automaten.

„Dort gibt es die Münzautomaten als zusätzlichen Kundenservice im Vorkassenbereich. In ausgewählten, direkt durch Edeka Rhein-Ruhr geführten Märkten werden wir das externe Angebot künftig ebenfalls einführen“, sagt Kerstin Holla auf 24RHEIN-Anfrage. Ob die ehemaligen Real-Märkte, die Edeka übernimmt, die Automaten behalten, könne der Supermarkt aktuell nicht sagen.

Da Kaufland bis zu 92 Real-Filialen übernehmen kann, testet der Supermarktriese die Automaten direkt aus. So verfügt jeder Ex-Real, den Kaufland bereits eröffnet hat, über einen Münzwechsel-Automaten. „Wir werden nun einige Monate die Nachfrage der Automaten beobachten, um dann gemeinsam mit Coinstar darüber zu entscheiden, unter welchen Voraussetzungen und in welchem Umfang wir die Automaten an weiteren Standorten im Bestandsfilialnetz integrieren“, sagt Alisa Götzinger auf 24RHEIN-Anfrage.

Kleingeld an Münzautomaten wechseln: Real-Märkte mit Geräten ausgestattet

Der Vorteil der Münzautomaten liegt für die Kunden auf der Hand. Auch für die Supermärkte hält sich der Aufwand in Grenzen, denn durch die Größe einer Telefonzelle benötigen die Münzautomaten keine große Stellfläche. Zudem erhalten die Supermärkte einen Teil der Transaktionsgebühr von Coinstar. Wie merkur.de* in Bezug auf Coinstar-Angaben berichtet, haben 2020 rund 1,6 Millionen Menschen in Deutschland Geld an den Automaten in Supermärkten gewechselt*.

Bis die Münzautomaten flächendeckend eingesetzt sind, wird sich der Trend zum bargeldlosen Bezahlen weiter fortsetzen. Neben Lidl verfügt auch die Drogerie Rossmann über eine eigene App zum Bezahlen per Smartphone. (jaw) *merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant