1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Wie lange dürfen Bäckereien in NRW am 1. Weihnachtstag öffnen?

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

An den Feiertagen über Weihnachten ändern sich die Öffnungszeiten bei Bäckereien in NRW. Was für den 1. Weihnachtstag beim Bäcker gilt, im Überblick.

Köln – Ein Besuch auf einem Weihnachtsmarkt in NRW und der Kauf oder das Schlagen eines Weihnachtsbaums – viele stecken mitten in den Vorbereitungen für die Weihnachtstage. Wer die Feiertage gerne für ein langes Frühstück mit Brötchen, Croissants und Kuchen nutzt, muss aber an mehreren Weihnachtstagen die Öffnungszeiten der Bäckereien beachten.

Denn in NRW müssen an den Feiertagen nicht nur viele Geschäfte schließen, auch Bäcker können an mehreren Tagen nicht wie gewohnt öffnen. Wie sehen die Öffnungszeiten am 1. Weihnachtstag aus?

Bäcker am 1. Weihnachtstag 2022: Wann haben die Bäckereien in NRW geöffnet?

Bäcker an Weihnachten 2022: Wann haben die Bäckereien in NRW geöffnet?

Die Feiertagsregel

In der Feiertagsregel für NRW heißt es, dass Bäcker an Sonn- und Feiertagen bis zu fünf Stunden öffnen dürfen. Am 2. Weihnachtstag sieht das anders aus. Wenn zwei Feiertage aufeinanderfolgen – in diesem Fall also der 1. Weihnachtstag und danach der 2. Weihnachtstag – müssen am zweiten Feiertag klassische Geschäfte und auch Bäckereien schließen. Das gilt beispielsweise auch für den Pfingstmontag und Ostermontag. Allerdings dürfen Tankstellen auch am 2. Weihnachtstag öffnen und Brötchen verkaufen. Das ist in diesem Fall erlaubt, weil es als Reiseproviant eingestuft wird.

Bäckerei-Öffnungszeiten am 1. Weihnachtstag: Die anderen Bundesländer im Überblick

(spo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant