1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Shopping

Wolt liefert Lebensmittel für Edeka aus – und will Angebot ausbauen

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Ein Fahrer für den Lieferservice Wolt.
Mit dem Lieferservice Wolt können sich Kunden jetzt auch den Edeka-Einkauf nach Hause liefern lassen (Symbolbild). © Michael Gstettenbauer / Imago

Der Lieferservice Wolt kooperiert mit Edeka und übernimmt die Lieferungen von Lebensmitteln für lokale Händler.

Berlin – „Auf dem Weg zum Alleslieferer“ – mit diesen Worten verkündet der Lieferservice Wolt die Kooperation mit mehreren Einzelhändlern von Edeka. Seit Freitag (22. Oktober) bietet Wolt auf seiner Plattform nun auch die Lieferung von Lebensmitteln aus dem lokalen Einzelhandel an.

Wolt: Kooperation mit Edeka – lokale Händler sowie Nah & Gut

Jetzt können Lebensmittelgeschäfte ohne eigenen Onlineshop, ihre Waren trotzdem im Internet verkaufen – über die Wolt-Plattform. Wolt liefert die entsprechende Bestellung dann innerhalb von 35 Minuten aus. „Während Wolt in anderen Ländern bereits erfolgreiche Partnerschaften mit Lebensmittelketten wie Carrefour, Spar oder Kesko präsentieren konnte, beginnt der Lieferdienst in Deutschland zunächst mit einer ersten Auswahl an selbstständigen Nah & Gut und Edeka Händler*innen“, berichtet ein Wolt-Sprecher am Freitag. Geliefert wird jeweils bis zu einem Radius von drei Kilometern.

Doch dabei soll es nicht bleiben. Wolt möchte weiter expandieren und in Zukunft auch die Lieferungen für lokale Feinkost- und Delikatessenläden übernehmen. Eine Ausweitung sei bereits geplant und „soll zeitnah erfolgen“.

Was ist Wolt Lieferservice?

Wolt ist ein finnisches Technologieunternehmen, das von Miki Kuusi geführt wird. Gegründet wurde das Unternehmen 2014. Der in Helsinki ansässige Lieferdienst ist in 24 Ländern aktiv und beschäftigt etwa 3100 Mitarbeiter. In Deutschland ist Wolt unter anderem in Berlin, Köln, München, Hannover und Frankfurt am Main verfügbar.

Wolt Lieferservice: Ausbau zum Alleslieferer – auch in Köln und Düsseldorf

Das Unternehmen betont die eigene Strategie, Wolt zu einem „Alleslieferer“ werden zu lassen. „Bereits heute ist es für Wolt-Kund*innen möglich, sich neben der klassischen Lieferung von Restaurant-Essen auch Backwaren, Wein oder Blumen liefern zu lassen. In den nächsten Monaten werden immer mehr Produktkategorien folgen“, kündigt der Wolt-Sprecher an. Die Lieferungen für einzelne Edeka-Händler in Deutschland ist also nur ein erster Schritt in der geplanten Expansion des finnischen Lieferdienstes.

Denn Wolt will nicht nur ausliefern, sondern plant auch eigene Filialen. Berlin soll schon im November einen Wolt Market bekommen – unter anderem Düsseldorf und Köln sollen 2022 folgen. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant