1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

49-Euro-Ticket in Düsseldorf: Was Fahrgäste der Rheinbahn wissen müssen

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

Ab 2023 soll das 49-Euro-Ticket auch in Düsseldorf kommen. Die Rheinbahn wird das Deutschlandticket anbieten. Alle Infos im Überblick.

Düsseldorf – Ab 2023 kann das 49-Euro-Ticket, auf das sich Bund und Länder geeinigt haben, im monatlichen Abo bundesweit im gesamten ÖPNV genutzt werden. Auch in NRW wird das Deutschlandticket bei allen ÖPNV-Angeboten zu kaufen sein – somit auch in Düsseldorf. Doch was bedeutet das für Fahrgäste, die bereits ein Abo bei der Rheinbahn haben?

49-Euro-Ticket: So ist der aktuelle Stand des „Deutschlandtickets“

Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, dass es mit dem „Deutschlandticket“ einen richtigen Nachfolger für das 9-Euro-Ticket geben soll. So stellt sich zum Beispiel die Frage, für wen sich das 49-Euro-Ticket lohnt. 24RHEIN zeigt, was man bereits über das 49-Euro-Ticket weiß und wie der aktuelle Stand ist.

Rheinbahn: Wann und wo bekommt man das 49-Euro-Ticket in Düsseldorf?

Wann genau das Ticket-Abo kommt, steht noch nicht fest. Das Deutschlandticket wird es ab dem bundesweiten Verkaufsstart offiziell auch bei der Rheinbahn selbst zu kaufen geben. „Über welche Vertriebswege genau, steht noch nicht fest. Hierzu werden wir rechtzeitig informieren. Ihr bekommt das Deutschlandticket natürlich auch bei uns, sobald es verfügbar ist“, schreibt das Verkehrsunternehmen auf ihrer Seite.

Bundesverkehrsminister Volker Wissing hatte immer wieder den Anfang 2023 als Startdatum für das 49-Euro-Ticket genannt. Jedoch wird dieser Termin stark angezweifelt. Die letztlich zuständigen Verkehrsunternehmen halten den „1. April [2023] als Starttermin für das Deutschland-Ticket noch erreichbar“, teilte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) mit. Aber nur „wenn alle Schritte so umgesetzt werden können wie geplant“. Bei der Verkehrsministerkonferenz Ende November wurden ebenfalls der 1. April 2023 als Starttermin genannt.

Wie der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) Mitte Januar in einer Mitteilung erklärte, erwarte man den Start des 49-Euro-Tickets im Mai dieses Jahres. „Wir rechnen damit, dass es zum 1. Mai einheitlich eingeführt wird. Der Verkaufsstart wird vier Wochen vorher beginnen“, so der Verkehrsverbund.

Aktuelle News zum 49-Euro-Ticket

Immer noch sind einige Fragen zum Deutschlandticket offen. 24RHEIN berichtet über alle aktuellen Ereignisse zum 49-Euro-Ticket im News-Ticker.

49-Euro-Ticket in Düsseldorf: Was tun, wenn man bereits ein Abo bei der Rheinbahn hat?

Fahrgäste, die bereits ein anderes Abo bei der Rheinbahn haben, müssen sich nicht sorgen – sie werden rechtzeitig vom Unternehmen umfassend informiert. Das bestehende Abo muss somit vorerst nicht gekündigt werden.

49-Euro-Ticket in Düsseldorf: Kann ich Personen, Fahrräder oder Hunde mitnehmen?

Jede Person benötigt ein eigenes 49-Euro-Ticket. Auch für Fahrräder und Hunde müssen entsprechende Zusatztickets gekauft werden. Kinder unter sechs Jahren benötigen gar kein Ticket. Hunde können im gesamten VRR-Gebiet (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr) ebenfalls kostenlos mitgenommen werden. 

Düsseldorf: Ist das Deutschlandticket übertragbar?

Nein, da es sich bei dem 49-Euro-Ticket um ein personalisiertes Ticket handelt. Dementsprechend muss bei der Nutzung ein Ausweis mit vorgezeigt werden. Neben der KVB, die das 49-Euro-Ticket künftig in Köln anbieten wird, nimmt auch die SWB das Deutschlandticket in Bonn auf.

49-Euro-Ticket: Die wichtigsten Infos zum Deutschlandticket im Überblick

(spo) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant