1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

9 Euro Ticket: Ab wann gilt es? Wo gilt es?

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Mit dem 9-Euro-Ticket soll ab Juni jeder für 9 Euro monatlich Bus und Bahn fahren können. Wer bekommt es, wo kann es genutzt werden und wie lange gilt es?

Köln – Steigende Preise in Supermärkten, an Tankstellen und beim Heizen machen vielen Menschen in Deutschland zu schaffen. Vor allem seit Beginn des Kriegs in der Ukraine schossen die Preise in vielen Branchen regelrecht nach oben und reißen ein großes Loch in die Portemonnaies der Bürgerinnen und Bürger. Eine Maßnahme, um diese Entwicklung abzufedern, soll das sogenannte 9-Euro-Ticket sein. Für nur 9 Euro pro Monat soll rund 90 Tage lang bundesweit Bus- und Bahnfahren möglich sein. Aber vieles ist noch unklar. Antworten auf die wichtigsten Fragen zum 9-Euro-Ticket im Überblick.

9-Euro-Ticket für Bus und Bahn: Was ist das 9-Euro-Ticket?

Mit dem 9-Euro-Ticket sollen alle Menschen in Deutschland drei Monate lang für 9 Euro monatlich den gesamten Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) nutzen können. Insgesamt liegt der Preis für Bus und Bahn damit in den drei Monaten bei 27 Euro.

Ab wann gibt es das 9-Euro-Ticket?

Nach aktuellem Plan der Bundesregierung soll das 9-Euro-Ticket ab dem 1. Juni 2022 gültig sein. Wie die Deutsche Bahn und die Nahverkehrsverbünde in NRW gegenüber der Deutschen Presse-Agentur mitteilten, soll das 9-Euro-Ticket ab 23. Mai 2022 erhältlich sein. Die Sondertickets sollen über viele Vertriebswege wie Online-Shops, Apps und Kundencenter erworben werden können. Da jedoch beispielsweise auch viele Automaten für das neue Angebot ertüchtigt werden müssten, würden die 9-Euro-Tickets anfangs möglicherweise noch nicht überall erhältlich sein. Das 9-Euro-Monatsticket soll es den Angaben zufolge als Papierticket und in digitaler Form geben. Voraussetzung für den Verkaufsstart am 23. Mai ist jedoch, dass Bundestag und Bundesrat dem Vorhaben in der Zwischenzeit zustimmen.

Wie lange gilt das 9-Euro-Ticket?

Ab Start vom 1. Juni 2022 soll es das 9-Euro-Ticket für drei Monate geben. Das bedeutet: Im Juni, Juli und August 2022 könnten Interessierte das 9-Euro-Ticket nutzen. Es soll zum 31. August 2022 auslaufen. Danach gelten wieder die herkömmlichen Preise für Bus und Bahn.

Gilt das 9-Euro-Ticket automatisch für drei Monate?

Nein, das 9-Euro-Ticket gilt immer nur monatlich und ist kein Abo-Modell. Wer sich ein 9-Euro-Ticket für Juni kaufen möchte, der bekommt nicht automatisch auch die Monate Juli und August dazu. Für jeden Monat muss das 9-Euro-Ticket separat gekauft werden. Eine Ausnahme gilt hier voraussichtlich für die Menschen, die bereits ein Monatsticket bei einem Verkehrsunternehmen haben. Das 9-Euro-Ticket soll bei ihnen entsprechend verrechnet werden. Wie genau, steht noch nicht fest.

Wo kann ich das 9-Euro-Ticket nutzen?

Das 9-Euro-Ticket soll bundesweit gleichzeitig eingeführt werden und für Bus und Bahn im Nahverkehr sowie Regionalverkehr gelten. Das heißt: Städtische Linien, wie von der KVB in Köln oder der Rheinbahn in Düsseldorf können mit dem 9-Euro-Ticket genutzt werden. Auch alle S-Bahnen, Regionalbahnen und RE-Züge sind nach aktuellem Plan integriert. Der Fernverkehr ist davon ausgenommen.

Gilt das 9-Euro-Ticket bundesweit?

Ja. Wer zum Beispiel im Regionalverkehr quer durch Deutschland fahren möchte, kann das mit dem 9-Euro-Ticket tun – sollte allerdings etwas mehr Zeit einplanen. Zudem kann das 9-Euro-Ticket auch für die Reise in den Urlaub genutzt werden. Zahlreiche beliebte Ziele wie Sylt sind auch mit dem Regionalverkehr erreichbar.

Kann ich mit dem 9-Euro-Ticket auch ICE fahren?

Nein, das wird nicht möglich sein. Die ICE- und IC-Züge der Deutschen Bahn gehören zum Fernverkehr und sind damit nicht im 9-Euro-Ticket enthalten.

Wer bekommt das 9-Euro-Ticket?

Grundsätzlich jeder – egal, ob Neukunde oder bestehender Abonnent. Das 9-Euro-Ticket ist dabei personenbezogen und auf den Namen der jeweiligen Person ausgestellt. Kinder unter sechs Jahren benötigen das Ticket nicht. Sie fahren umsonst.

Wo kann ich das 9-Euro-Ticket kaufen?

Das 9-Euro-Ticket soll sowohl digital als auch am Automaten zu kaufen sein. Digital wird das Ticket über die App „DB-Navigator“ der Deutschen Bahn und auch über die Internetseiten und verschiedenen Apps der Verkehrsverbünde wie VRR oder VRS sowie bei den regionalen Verkehrsunternehmen angeboten. Zusätzlich ist auch der stationäre Verkauf über Fahrkartenautomaten geplant.

9-Euro-Ticket: Darf ich ein Fahrrad mitnehmen?

Die Mitnahme eines Fahrrads wird aller Voraussicht nach nicht im 9-Euro-Ticket enthalten sein. Wer sein Fahrrad mitnehmen möchte, wird also weiterhin ein zusätzliches Fahrradticket kaufen müssen.

9-Euro-Ticket: Welche Probleme gibt es noch?

Vor der Einführung des 9-Euro-Tickets gibt es aber auch noch einige Hürden zu überwinden. Ein großes Problem ist aktuell noch die Finanzierung. Hier streiten Bund und Länder. Der Bund will den Ländern für das 9-Euro-Ticket 2,5 Milliarden Euro zusätzlich zur Verfügung stellen. Die Länder wollen aber deutlich mehr Geld. Laut Deutschem Städtetag fehlen rund 1,7 Milliarden Euro bei der Finanzierung des 9-Euro-Tickets.

Zudem befürchten Experten durch das günstige Ticket einen riesigen Ansturm auf Bus und Bahn. Die Bahn-Gewerkschaft EVG rechnet sogar mit Chaos, überfüllten Zügen und gesperrten Bahnhöfen. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Deutschland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren. Update-Hinweis: NRW Verkehrsverbünde wollen Verkauf am 23. Mai starten.

Auch interessant