1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A1, A61 und A40 gesperrt: Alle Autobahnen in NRW mit Stau-Gefahr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Stau auf einer Autobahn.
In den Sommerferien sind die Autobahnen A1, A61 und A40 teils gesperrt (Symbolbild). © Matthias Balk/dpa

In den Sommerferien sind die A1, A61 und die A40 teils voll gesperrt. Auf den Ausweich-Strecken A3, A4, A565 und A555 sind Stau und Verzögerungen möglich.

Köln – Die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen sind in vollem Gange. Nun nutzen viele das kommende Ende der Ferien, um in den Urlaub zu fahren oder ab einem der NRW-Flughäfen zu verreisen. Daher könnte sich die Situation auf den Straßen zuspitzen.

Vor allem am letzten Ferienwochenende vom 13. bis 15. August erwartet die Verkehrszentrale Leverkusen der Autobahn GmbH Rheinland volle Autobahnen. Grund dafür sind zwei Vollsperrungen auf der A40 und die durch das Unwetter in NRW gesperrten Autobahnen 1 und 61. Die Autobahn GmbH weist auf aktuelle Sperrungen und erhöhte Verkehrsaufkommen hin.

Vollsperrung, Stau und Verzögerungen: Diese Autobahnen sind betroffen

Durch die Flutkatastrophe weist die A1 massive Schäden auf und auf der A61 ist teils „keine Fahrbahn mehr vorhanden“. Bis die Schäden behoben seien, könne es noch Monate dauern. Im Rheinland sind während der Ferienzeit folgende Strecken gesperrt und die Autobahn GmbH rechnet vielerorts mit Staus und Verzögerungen:

Vollsperrung auf der A40: Bauarbeiten vom 13. bis 23. August

Zusätzlich zu den durch das Unwetter gesperrten Strecken der A61 und der A1 sind im westlichen Ruhrgebiet für das letzte Ferienwochenende zwei Vollsperrungen auf der A40 geplant:

Vollsperrung auf der A40: Stau auf der A3, A52, A42 und A59

Aufgrund der Vollsperrungen der Bundesautobahnen A40 rechnet die Verkehrszentrale mit folgenden Störungen:

(jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant