1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A1 bei Wuppertal: Stau nach Lkw-Unfall in Richtung Dortmund – nur eine Spur frei

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Einsatzfahrzeuge nach einem Unfall auf der A1.
Die A1 ist zwischen Wuppertal und Gevelsberg nach einem Lkw-Unfall gesperrt (Symbolbild). © Tim Oelbermann/Imago

Nach einem Lkw-Unfall am Dienstagmittag gibt es Stau auf der A1 Richtung Dortmund zwischen dem Kreuz Wuppertal-Nord und Gevelsberg. Aktuell ist nur eine Spur frei.

Wuppertal – Auf der A1 zwischen Wuppertal und Gevelsberg ist es am Dienstagmittag zu einem Unfall mit zwei Lkw gekommen. Mindestens einer der Fahrer wurde schwer verletzt. Die Autobahn war zunächst in Fahrtrichtung Dortmund zwischen dem Kreuz Wuppertal-Nord und Gevelsberg voll gesperrt, die Sperrung sollte eigentlich bis 20 Uhr andauern. Inzwischen ist ein Fahrstreifen jedoch wieder frei. Der Verkehr staut sich bis vor dem Kreuz Wuppertal-Nord.

A1 bei Wuppertal nach Unfall gesperrt – Mann (54) aus Tschechien fährt auf

Zum Unfallzeitpunkt gegen 12.55 Uhr befuhr der Mann aus Tschechien den rechten Fahrstreifen in Richtung Bremen. Aus bislang ungeklärter Ursache bemerkte er etwa 750 Meter vor der Anschlussstelle Gevelsberg zu spät, dass ein vor ihm fahrender 54-Jähriger aus Vlotho seinen Lkw verkehrsbedingt abbremsen musste, und fuhr auf. Mit Hilfe von Zeugen konnte er sein Fahrzeug über die Beifahrerseite verlassen.

Vollsperrung A1 bei Wuppertal: Nach Lkw-Unfall ist Öl ausgelaufen

An der Unfallstelle war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz, teilt die Polizei mit. Wie ein Feuerwehrsprecher auf 24RHEIN-Nachfrage berichtet, passierte der Unfall gegen 12:50 Uhr. Es soll viel Öl ausgelaufen sein, daher muss die Fahrbahn gereinigt werden. Autofahrer sollen eine Rettungsgasse für Einsatzfahrzeuge bilden. Ob es Verletzte gibt, ist noch unklar. Eine Umleitung führt am Kreuz Wuppertal-Nord über die A43. Allerdings gibt es auch dort Stau in Richtung Norden. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant