1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Unfall auf A3 bei Lohmar-Nord: Zwei Lkw-Fahrer schwer verletzt – Strecke wieder frei

Erstellt:

Stau auf einer Autobahn und ein Polizeischriftzug mit „Gefahr“ (Montage).
Die A3 war nach einem Lkw-Unfall in Richtung Köln voll gesperrt (Symbolbilder/Montage). © Jochen Tack/Imago & Reichwein/Imago

Drei Lkws sind am Montagmorgen auf der A3 zwischen Lohmar-Nord und Rösrath zusammengestoßen. Die Bergungsarbeiten dauerten bis zum Abend an. Es gab zwei Schwerverletzte.

Rösrath/Lohmar – Ein Unfall mit drei Lkw sorgte am Montagmorgen, 28. März, für ein Verkehrs-Chaos auf der A3 in Richtung Köln. Die Autobahn war zwischen den Anschlussstellen Lohmar-Nord und Rösrath voll gesperrt. Am Montagabend dauerten die Bergungsarbeiten weiter an, inzwischen ist die Strecke wieder frei. Bei dem Unfall wurden zwei Lkw-Fahrer schwer verletzt.

A3: Unfall bei Rösrath – drei Lkws zusammengestoßen

Bei dem Unfall auf der A3 sind gegen 9:15 Uhr drei Lkw aus Richtung Frankfurt kommend kurz hinter dem Rastplatz Sülztal zusammengestoßen. Dabei wurden alle drei Lkw-Fahrer verletzt, zwei von ihnen schwer. Laut Polizeiangaben soll ein 51-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem Sattelzug in ein Stauende gekracht sein. Dabei hat er zwei andere 40-Tonner ineinander geschoben.

Lkw-Unfall auf der A3 zwischen Rösrath und Lohmar-Nord: Strecke wieder frei

Verkehr.nrw meldete zunächst, dass die Autobahn voraussichtlich bis circa 18 Uhr gesperrt bleibt. Autofahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren. Stunden später dauerten die Bergungsarbeiten jedoch weiter an. Inzwischen ist die Strecke laut dem WDR Verkehrsmelder wieder frei (Stand: 28. März, 21:45 Uhr).

Verkehrs-Chaos nach Unfall auf der A3 bei Lohmar-Nord: Verkehr wurde umgeleitet

Der Verkehr auf der A3 wurde vor der Vollsperrung ab Lohmar-Nord abgeleitet. Eine Umleitung führt schon vorher ab dem Kreuz Bonn/Siegburg über die A560 und die A59. Es gibt mehrere Staus in dem Bereich. Nicht nur vor der Vollsperrung, sondern inzwischen auch vor dem Kreuz Bonn/Siegburg und auf der A560. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wird laufend aktualisiert.

Auch interessant