1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A3 bei Autobahndreieck Köln-Heumar nachts gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

2 Verkehrshütchen stehen mitten auf der gesperrte Autobahn A57 bei Dormagen.
Die Autobahn 3 bei Köln-Heumar ist wegen Umbauarbeiten nachts zeitweise gesperrt. (Symbolbild) © David Young/dpa

Die A3 bei Köln-Heumar ist Ende Juli zeitweise nachts gesperrt. Nicht befahren werden können dann die Fahrspuren in Richtung Frankfurt. Ein Überblick.

Köln – Wegen Umbauarbeiten bleibt die Autobahn 3 nachts unmittelbar am Autobahndreieck Heumar in Köln zeitweise voll gesperrt. Ein Überblick, wann die Strecke nicht befahren werden kann.

Verkehr: A3 bei Autobahndreieck Köln-Heumar nachts gesperrt – ein Überblick

Von Donnerstag, 29. Juli, bis Freitag, 30. Juli könnten die Spuren in Richtung Frankfurt von 22 Uhr bis 5 Uhr nicht befahren werden, teilte die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH (DEGES) mit. Auch von Freitag, 30. Juli, bis Samstag, 31. Juli, komme es von 22 Uhr bis 6 Uhr zur Sperrung unmittelbar vor dem Autobahndreieck.

Sperrung auf der A3 beim Autobahndreieck Heumar in Köln: Umleitung übe A59 und A 560

Es gebe eine Umleitung über die A 59 in Richtung Bonn und weiter über die A 560. „Grund für die nächtlichen Vollsperrungen sind vorbereitende Arbeiten zur Herstellung einer Mittelstreifenüberfahrt“, schrieb die DEGES am Donnerstag.

Hochwasser-Schäden: A1 und A61 bleiben gesperrt

Aktuell sind zum Teil auch die Autobahnen 1 und 61 gesperrt. Denn das Hochwasser in NRW hat dort massive Flutschäden angerichtet. Etwa 90 Kilometer Autobahn sind von Unwetter-Schäden betroffen, die finale Auswertung sei noch nicht abgeschlossen. Vor allem die A1 sei von „massiven Schäden betroffen“ und auf der A61 sei teilweise „keine Fahrbahn mehr vorhanden“, so die Autobahn GmbH Rheinland. (nb mit dpa/lnw) 

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant