1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Stau auf A3 bei Sankt Augustin: Lkw kracht in Stauende – zwei Schwerverletzte

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Ein zerstörtes Auto steht auf einer Straße, ringsherum stehen Rettungskräfte.
Die Feuerwehr Königswinter befreite mit hydraulischen Rettungsgeräten eine schwer verletzte Person aus einem Auto. © Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Nach einem schweren Unfall war die A3 zwischen Siebengebirge und Kreuz Bonn/Siegburg in Richtung Oberhausen gesperrt. Ein Lkw ist in ein Stauende gekracht.

Update, 18:05 Uhr: Über den Unfall auf der A3 bei Sankt Augustin, bei dem ein Sattelschlepper in ein Stauende gekracht ist, hat nun auch die Feuerwehr Königswinter berichtet. Wie die Feuerwehr mitteilt, konnten drei der Beifahrer das Auto selbstständig oder mithilfe von Ersthelfern verlassen. Verletzt wurden insgesamt vier Personen, zwei davon schwer. „Eine Frau befand sich noch im PKW. Mit Abstimmung des Rettungsdienstes wurden hydraulische Rettungsgeräte durch die Feuerwehr vorgenommen. Blechteile und eine Türe wurden entfernt, um die schwer Verletzte Wirbelsäulen-schonend zu befreien“, teilt die Feuerwehr mit. Die Autobahn blieb über eineinhalb Stunden gesperrt.

Lkw-Unfall auf A3: Zwei Personen bei Königswinter schwer verletzt

Update, 15:36 Uhr: Nach aktuellsten Informationen wurden bei dem Unfall auf der A3 zwei Menschen schwer verletzt. Ein 68-jähriger Lkw-Fahrer soll zuvor „nahezu ungebremst“ an einem Stauende in einen VW T-Roc gekracht sein. Zwei Beifahrer (27 und 57 Jahre alt) im VW wurden bei dem Aufprall schwer verletzt. Sie kamen in umliegende Krankenhäuser. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache.

Lkw-Unfall auf A3: Sperrung bei Sankt Augustin aufgehoben

Update, 15:27 Uhr: Die Sperrung nach dem schweren Unfall auf der A3 ist aufgehoben. Zumindest langsam kann der Verkehr nun wieder an der Unfallstelle in Höhe Sankt Augustin vorbeigeführt werden. Zuvor war die Autobahn in Fahrtrichtung Oberhausen zwischen Siebengebirge und dem Kreuz Bonn/Siegburg voll gesperrt. Aktuell staut sich der Verkehr aufgrund der weiterhin andauernden Bergungsarbeiten auf mehrere Kilometer.

Lkw-Unfall auf A3: Vollsperrung zwischen Siebengebirge und Kreuz Bonn/Siegburg

Erstmeldung vom 15. März, 14:38 Uhr: Sankt Augustin – Die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen ist nach einem schweren Unfall zwischen Siebengebirge und dem Kreuz Bonn/Siegburg gesperrt. Die Polizei spricht von mindestens zwei Verletzten.

Auf der Autobahn soll nach ersten Informationen gegen 13:45 Uhr in Höhe Sankt Augustin ein Lkw in ein Stauende gekracht und dabei auf einen Pkw aufgefahren sein. Wie lange die Autobahn gesperrt bleiben muss, ist aktuell noch nicht bekannt. Die Vollsperrung führt zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A3. (bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant