1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Sperrung A3 zwischen Bonn/Siegburg und Lohmar – Engpässe bis Mitte Oktober

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jana Wehmann

Verkehr auf der A3 bei Bonn/Siegburg und Lohmar.
Die A3 bei Bonn/Siegburg und Lohmar ist an drei Wochenenden voll gesperrt (Symbolbild). © Oliver Berg/dpa

Nach der Vollsperrung der A3 zwischen dem Kreuz Bonn/Siegburg und Lohmar in Richtung Oberhausen gibt es weiter Stau. Weitere Reparaturen bis Mitte Oktober.

Siegburg/Lohmar – Autofahrer müssen sich auf der Autobahn A3 um Bonn, Siegburg und Lohmar auf Stau und Umleitungen einstellen. Denn der stetig wachsende Verkehr hat auf der A3 zwischen dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar hat deutliche Spuren hinterlassen: Spurrillen, Risse und Flickstellen. Der zusätzliche Umfahrungsverkehr aufgrund der gesperrten A1 und A61 beschleunigt die Schadenausbildung seit Wochen, so die Autobahn GmbH Rheinland.

Deshalb wurde der Streckenabschnitt in Fahrtrichtung Oberhausen saniert – und war an insgesamt drei Wochenenden im September und Oktober voll gesperrt. Obwohl die großen Vollsperrungen bereits abgeschlossen sind, kann es bis Mitte Oktober zu weiteren Engpässen auf der A3 kommen.

Stau auf A3 bis Mitte Oktober: Weitere Sperrungen im Kreuz Bonn/Siegburg und Lohmar

Obwohl nun auch das letzte Wochenende der großen Sperrung auf der A3 zwischen Lohmar und dem Kreuz Bonn/Siegburg abgeschlossen ist, folgen in der ersten Oktoberhälfte weitere Bauarbeiten auf der Autobahn. Mit Beginn des Oktobers führt die Autobahn GmbH Rheinland in Richtung Frankfurt weitere Vorarbeiten durch.

Dafür stehen auf der A3 zwischen der Anschlussstelle Lohmar und dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg weniger Fahrspuren als üblich zur Verfügung:

A3 Stau und Vollsperrung: Wann war die A3 zwischen Bonn/Siegburg und Lohmar gesperrt?

Der Streckenabschnitt der A3 zwischen dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg und der Anschlussstelle Lohmar in Fahrtrichtung Oberhausen wurde voll gesperrt und saniert. Die umfangreichen Reparaturarbeiten auf der A3 fanden in dem Abschnitt an folgenden Wochenenden statt:

A3: Welche Umleitungen gibt es?

Da die Autobahn GmbH Rheinland Stau auf der A3 und auf der Umleitungsstrecke – A560 und A59 – erwartet hatte, wurden Autofahrer gebeten, den Bereich „nach Möglichkeit weiträumig zu umfahren und alternative Routen zu wählen“.

Die A3 ist eine wichtige Transitroute

Die A3 zwischen Köln und Frankfurt ist eine bedeutende Transitroute im transeuropäischen Netz sowie Hauptroute für den Schwerlastverkehr. Die Strecke dient als Verbindung des Rheinlandes mit dem Rhein-Main-Gebiet. 

A3: Sperrung im Kreuz Bonn/Siegburg – Zusätzliche Reparaturen unter der Woche

Zusätzlich zu den Wochenend-Sperrungen der A3 im Kreuz Bonn/Siegburg und Lohmar in Richtung Oberhausen wurden auch unter der Woche Reparatur-Arbeiten durchgeführt. Daher kam es auf der A3 im Kreuz Bonn/Siegburg zu nächtlichen Sperrungen und Engpässen:

Sanierung der A3 zwischen Kreuz Bonn/Siegburg und Lohmar: Die Maßnahmen im Überblick

Sanierung der A3 im Überblick: „Vollsperrungen sind alternativlos“

Seit 2019 wird die A3 in dem Streckenabschnitt von Grund auf saniert. Aufgrund der hohen Belastung sei die Baustelle so angelegt, dass jeweils drei Fahrspuren je Fahrtrichtung aufrechterhalten werden. Die mit eingesetzte Standspur wurde bereits in Vorbereitung auf die Sanierung verstärkt und in weiten Teilen repariert.

„Doch die Belastungen durch den starken Schwerverkehr gepaart mit der erheblichen Mehrbelastung der letzten Wochen vergrößerten die Schäden vor allem in den tiefen Schichten des Straßenaufbaus weiter“, so die Autobahn GmbH Rheinland.

Durch die Mehrbelastung, die auch durch den Umleitungsverkehr der gesperrten A1 und A61 entsteht, würden sich die Schäden inzwischen über den Standspurbereich hinaus erstrecken, sodass auch zwei Baustellenfahrspuren betroffen seien. „Um alle Fahrspuren offen halten und die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer gewährleisten zu können, müssen die Schäden kurzfristig beseitigt werden. Die Vollsperrungen sind daher alternativlos“, so die Autobahn GmbH Rheinland.

A3: Weiterer Engpass bei Köln am Sonntag (19. September)

Einen zusätzlichen Engpass auf der A3 gibt es am kommenden Sonntag (19. September) bei Köln: Dort wird nach Angaben der Autobahn GmbH die Baustelle an den Lärmschutzwänden entfernt, die monatelang für Staus gesorgt hatte. Deshalb können zwischen den Anschlussstellen Köln-Dellbrück und dem Kreuz Köln-Ost in Richtung Frankfurt nur eine beziehungsweise zwei der vier Fahrspuren genutzt werden.

Am darauffolgenden Wochenende (24./25. September) werden die Absperrungen in Richtung Oberhausen entfernt. Nach dem tödlichen Betonplatten-Unfall im vergangenen November waren die Schallschutzwände an der A3 bei Köln mit zusätzlichen Sicherungen versehen worden. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Hinweis: Dieser Artikel wurde zuletzt am 6. Oktober aktualisiert.

Auch interessant