1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A45 bei Lüdenscheid teilweise gesperrt: Lkw mit Energydrinks umgekippt

Erstellt: Aktualisiert:

Red-Bull-Dosen liegen vor einem umgekippten Lastwagen auf der A45.
Nach dem Unfall eines Lastwagens ist die A45 in Fahrtrichtung Hagen zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd gesperrt. © Alex Talash/dpa

Auf der A45 Richtung Hagen ist ein Lkw umgekippt. Die Autobahn ist teilweise gesperrt, derzeit gibt es 7 Kilometer Stau.

Lüdenscheid – Nach dem Unfall eines Lastwagens ist die Autobahn 45 in Fahrtrichtung Hagen zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd gesperrt. Es staue sich derzeit ab Lüdenscheid auf etwa 7 Kilometern, teilte die Polizei am Montag mit. Am Montagmorgen sei ein Lastwagen, der Dosen eines Energydrinks geladen hatte, aus bislang ungeklärter Ursache in einem Baustellenbereich umgekippt.

Stau auf A45: Reinigungsarbeiten dauern mehrere Stunden

Der Fahrer sei nur leicht verletzt. Die Reinigung der Fahrbahn und die Bergungsarbeiten sollen laut Polizei mehrere Stunden dauern. Mehrere Sperrungen auf der A45 infolge des Hochwassers und ein weiterer Unfall auf der Gegenfahrbahn erschweren die Bergungsarbeiten. In Fahrtrichtung Gießen kollidierten zwei Fahrzeuge, wie es hieß. Die Fahrzeuginsassen seien aber nicht verletzt. 

Grundsätzlich warnt der ADAC vor vollen Autobahnen in NRW. Schäden durch Hochwasser und viele Sommerurlauber könnten für einen Stau-Chaos sorgen. Über die Autobahn App erhalten Nutzer Informationen zu Stau, Sperrungen oder Baustellen. Die App der Autobahn GmbH dient nicht zur Navigation: Wie funktioniert die neue Autobahn App? (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant