1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A45-Brücke marode: Welche Auswirkungen hat die Sperrung auf A1, A3 und A4?

Erstellt:

Von: Jana Wehmann

Autos auf der Autobahn A3 bei Leverkusen.
Die Umleitungen A1, A3 und A4 wegen der Sperrung der A45 laufen ohne Engpässe (Symbolbild). © Jochen Tack/IMAGO

A45 Sperrung: Bis die Brücke Rahmede abgerissen und neu gebaut wird, bleibt die A45 bei Lüdenscheid gesperrt. Was bedeutet das für Umleitungen um Köln und Leverkusen?

Köln – Die Sperrung der A45 bei Lüdenscheid wird noch Jahre andauern – und bringt viele Menschen an die Belastungsgrenze. Denn durch die gesperrte Talbrücke Rahmede auf der A45 müssen Autofahrer Umleitungen durch Lüdenscheid nehmen – oder über die Autobahnen im Rheinland fahren. Da die Autobahnen um Köln und Leverkusen ohnehin durch Baustellen belastet sind, erwarten viele Autofahrer Stau und Störungen. Mit Blick auf die Umleitungsstrecken wegen der gesperrten A45 gibt die Autobahn GmbH Rheinland jedoch Hoffnung auf freie Fahrt. Wie voll sind die Autobahnen im Rheinland?

A45 Sperrung Lüdenscheid: Wo ist die Vollsperrung auf der A45?

A45 Sperrung: Welche Umleitungen gibt es? Wie kann ich die Sperrung A45 umfahren?

Wer die A45 bei Lüdenscheid umfahren muss, hat bei den Umleitungen die Wahl. Autofahrer können entweder durch Lüdenscheid selbst fahren oder die ausgeschilderten Umleitungen über die Autobahnen nehmen. Im Idealfall sollte die Sperrung der A45 bei Lüdenscheid jedoch großräumig umfahren werden.

A45 Umleitung A1, A3 und A4: Wie voll sind die Umleitungen der A45?

Da die A45 bei Lüdenscheid noch einige Jahre komplett dicht sein wird, fürchten viele Autofahrer und Pendler ein Verkehrschaos. Die Autobahn GmbH Rheinland blickt jedoch entspannter auf die kommenden Jahre.

„Bisher gibt es durch die Sperrung der A45 keine extremen Engpässe im Rheinland“, erklärt Benjamin Rombelsheim von der Autobahn GmbH Rheinland. „Der Verkehr auf den Umleitungen bricht bisher nicht zusammen. Wenn sich nichts verändert, wird das auch so bleiben“, sagt Rombelsheim im Gespräch mit 24RHEIN.

Auswirkungen hat die gesperrte A45 bei Lüdenscheid aber dennoch: „Insgesamt verzeichnen wir etwa 15 Prozent mehr Lkw-Verkehr auf den Umleitungsstrecken“, erklärt der Experte gegenüber 24RHEIN. Davon betroffen seien die Autobahnen A1, A3 und A4.

A45 Lüdenscheid Sperrung: Umleitungen um Köln und Leverkusen – keine Engpässe

Trotz der zahlreichen Baustellen um Köln und Leverkusen müssen Autofahrer im Rheinland kein Verkehrschaos befürchten. Auch der östliche Kölner Ring zwischen dem Kreuz Leverkusen und dem Dreieck Köln-Heumar bleibe bisher von Störungen und Engpässen verschont. „Momentan läuft der Verkehr stabil“, so Rombelsheim. Düsseldorf sei grundsätzlich nicht besonders stark von der Sperrung der A45 bei Lüdenscheid betroffen.

Wie lange bleibt die A45 bei Lüdenscheid gesperrt?

Für Pendler und Autofahrer bleibt zu hoffen, dass sich die Lage auf den Autobahnen nicht verschlimmert. Denn die A45 bei Lüdenscheid wird noch Jahre gesperrt bleiben – und die Umleitungen bleiben.

Erst wenn die Talbrücke Rahmede auf der A45 neu gebaut wurde, kann der Abschnitt auf der A45 zwischen Lüdenscheid und Lüdenscheid Nord wieder für den Verkehr freigegeben werden. Zunächst muss die marode Brücke Rahmede aber abgerissen werden. Wann und wie der Abriss stattfinden, wird derzeit noch untersucht. Daher gibt es noch kein konkretes Jahr für den Neubau auf der A45 bei Lüdenscheid. (jaw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant