1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A555: Großbaustelle bei Wesseling – alle Infos im Überblick

Erstellt:

Von: Benjamin Stroka

Autos auf der A555 und eine Absperrung bei einer Baustelle (Montage).
Auf der A555 bei Wesseling wird in den nächsten Jahren gebaut (Symbolbilder/Montage). © Manngold/Imago & Wolfgang Zwanzger/Imago

Die A555 bei Wesseling wird zur Großbaustelle. Der Abschnitt könnte in den nächsten Jahren zum Nadelöhr zwischen Köln und Bonn werden. Alle Infos im Überblick.

Wesseling – Die Autobahn A555 verbindet Köln und Bonn auf einer Gesamtlänge von knapp 20 Kilometern. Am 4. April starteten dort die ersten Arbeiten an einer Großbaustelle bei Wesseling. Bis Ende 2025 wird an der A555 jetzt auf einem vier Kilometer langen Abschnitt gebaut. Der Fokus liegt dabei vor allem auf weniger Lärmbelastung durch die Autobahn für die Anwohner in Wesseling (Rhein-Erft-Kreis). Aber auch für zwei Brücken müssen Ersatzneubauten her. Für Autofahrer könnte das in den nächsten Jahren zu Beeinträchtigungen und Staus führen.

Baustelle A555 bei Wesseling – aktuelle Maßnahmen im Überblick

► Ab dem 16. Mai bis voraussichtlich Juni 2023 wird die Fahrbahn der A555 in Richtung Köln zwischen der Anschlussstelle Wesseling und der Brühler Straße verengt. In der Zeit wird ein Entwässerungsbecken sowie eine Stütz- und Lärmschutzwand südlich der Brühler Straße gebaut. Die Anzahl der Fahrstreifen bleibt aber gleich

A555: Großbaustelle zwischen Köln und Bonn – wo wird gebaut?

Die Großbaustelle auf der A555 betrifft einen rund vier Kilometer langen Bereich der Autobahn zwischen der Brühler Straße in Richtung Süden bis zur Anschlussstelle Wesseling. Gebaut wird in beiden Fahrtrichtungen, also sowohl Richtung Köln als auch Richtung Bonn.

A555 bei Wesseling wird zur Großbaustelle – was wird gebaut?

Die zuständige Autobahn GmbH spricht im Hinblick auf die Bauarbeiten von einer „mehrjährigen Erhaltungsmaßnahme“. Konkret heißt das, dass unter anderem die Fahrbahn auf dem vier Kilometer langen Stück bei Wesseling komplett erneuert werden soll. Zukünftig soll hier lärmarmer Asphalt, häufig auch als Flüsterasphalt bezeichnet, liegen. Außerdem werden Lärmschutzwände gebaut, um die Lärmbelastung für die Anwohner in Wesseling zu reduzieren. Auch die beiden Brücken am Mühlenweg und am Kronenweg bekommen während der Bauzeit Ersatzneubauten. Des Weiteren werden zwei Entwässerungsbecken und eine Pumpstation bei Wesseling errichtet. Die Baumaßnahmen im Überblick:

A555-Baustelle bei Wesseling: Gibt es Sperrungen? Wie ist der Verkehr betroffen?

Bauarbeiten dieses Ausmaßes werden nicht ohne einzelne Sperrungen und Engpässe vonstattengehen können. Daher steigt grundsätzlich die Staugefahr auf der A555 in den nächsten Jahren. Noch ist aber unklar, wann genau welche Bereiche gesperrt werden müssen.

Großbaustelle A55 bei Wesseling – bis wann wird gebaut?

Laut Autobahn GmbH sollen die Bauarbeiten auf der A555 bei Wesseling rund dreieinhalb Jahre dauern. Mit Start im April 2022 wird die Großbaustelle daher wohl bis mindestens September oder Oktober 2025 bestehen bleiben.

A555: Die älteste Autobahn Deutschlands

Die rund 20 Kilometer lange A555 zwischen Köln und Bonn ist die älteste Autobahn Deutschlands. Sie wurde im August 1932 von Kölns damaligem Oberbürgermeister Konrad Adenauer eingeweiht. Adenauer hatte zuvor auch den Bau der A555, die zunächst Landstraße 185 hieß, veranlasst. Bis heute hält sich die Legende, dass Adolf Hitler die erste Autobahn Deutschlands bauen ließ. Die A555 wurde aber bereits mehrere Jahre vor Hitlers Machtergreifung von, unter anderem, Adenauer in Auftrag gegeben.

A555 bei Wesseling: Bauphasen – wie sieht der Zeitplan aus?

Die Großbaustelle ist in drei Bauphasen aufgeteilt, in denen unterschiedliche Maßnahmen durchgeführt werden. Die erste Bauphase beginnt am 4. April mit dem Bau des Entwässerungsbeckens Süd in Fahrtrichtung Bonn. In dieser Phase folgen unter anderem noch der Bau des Entwässerungsbeckens Nord, der Bau einer Lärmschutzwand in Fahrtrichtung Bonn sowie eine Notunterstützung für die Brücke am Mühlenweg.

In der zweiten Bauphase, voraussichtlich ab Juli 2023, ist vor allem die Fahrtrichtung Bonn der A555 betroffen. Die Strecke Richtung Bonn soll dann vollständig ausgebaut werden. In der dritten Bauphase, geplant ab Dezember 2024, wird die Fahrbahn in Richtung Köln voll ausgebaut. Zudem werden die letzten Lärmschutzwände aufgestellt.

Alle drei Bauphasen im Überblick:

(bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant