1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

Vollsperrung der A57 im Kreuz Meerbusch: Kran gesichert – Fahrbahn bald wieder frei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefanie Knupp

Absperrungen stehen am 18.09.2017 auf der Autobahn 3 bei Wesel
Die A57 muss im Kreuz Meerbusch voll gesperrt werden (Symbolfoto). © Arnulf Stoffel/dpa

Im Kreuz Meerbusch ist die A57 am Dienstag gesperrt worden. Grund dafür war die Bergung eines Baukrans. Die Fahrbahn soll im Laufe der Nacht wieder freigegeben werden.

Meerbusch – Wegen der Bergung eines Baukrans ist die Autobahn 57 im Kreuz Meerbusch am Dienstag in beide Richtungen gesperrt worden. Der Kran habe seine Gegengewichte verloren und nicht mehr sicher gestanden, teilte die Autobahn GmbH, Niederlassung Rheinland, mit. Am späten Abend hieß es, der Kran sei gesichert worden. Die A57 in beiden Fahrtrichtungen sowie die Verbindungen von der A44 auf die A57 nach Krefeld im Autobahnkreuz Meerbusch würden im Laufe der Nacht wieder freigegeben.

A57 im Kreuz Meerbusch gesperrt – voraussichtlich bis 4 Uhr morgens

Die Sperrung bestand den Angaben zufolge seit Dienstagnachmittag. Die Öffnung könne einige Stunden dauern. Im ersten Schritt werde auf der A57 in beiden Fahrtrichtungen jeweils eine Spur freigegeben. Danach folgen die Überfahrten von der A44 auf die A57 nach Krefeld sowie die weiteren Fahrspuren. Voraussichtlich im Laufe des Mittwochvormittags sei die Sperrung vollständig aufgehoben, so die Autobahn GmbH.

Wo es derzeit oder demnächst Sperrungen oder Engpässe auf den Autobahnen in NRW gibt, zeigen wir in unserem großen Überblick. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Artikel wurde am 26. Oktober aktualisiert. Neuerung: Kran gesichert, Fahrbahn soll im Laufe der Nacht freigegeben werden.

Auch interessant