1. 24RHEIN
  2. Leben im Westen
  3. Verkehr

A61 ab Ende September wieder befahrbar – Kreuz Kerpen/Meckenheim frei

Erstellt: Aktualisiert:

Rohre werden an der Stelle der A61 bei Swisttal-Ollheim verlegt, wo die Autobahn durch die Flutkatastrophe absackte und zerstört wurde.
Nach der Flutkatastrophe im Juli wurden mehrere Abschnitte der A61 zu Großbaustellen. © Matthias Kehrein/dpa

Die A61 wurde durch das Hochwasser an mehreren Stellen schwer beschädigt. Jetzt gibt es Hoffnung. Ein Abschnitt soll Ende September wieder öffnen.

Köln – Die A61 wird zwischen Kreuz Bliesheim bei Erftstadt (Rhein-Erft-Kreis) und Meckenheim (Rhein-Sieg-Kreis) Ende September wieder eröffnet. Das sagte am Freitag eine Sprecherin der Autobahn GmbH in Köln. Nun ist die A61 zwischen den Kreuzen Kerpen und Meckenheim in Richtung Koblenz ist nun wieder frei.

Unwetterschäden auf A61: Weiter Probleme zwischen Bliesheim und Kerpen

Der Streckenabschnitt zwischen Bliesheim und Kreuz Kerpen sei allerdings noch nicht uneingeschränkt befahrbar. Dort dauerten die Bauarbeiten noch an. Die Autobahn war durch das Hochwasser im Juli schwer beschädigt worden und musste gesperrt werden. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant